Montag, 3. Mai 2021

Road to Rotterdam (35/39): Irland


Irland - Ireland - Éire - Ierland

Hauptstadt: Dublin
Einwohner: 4,8 Mio.
Tritt beim ESC an seit...: 1965
Zuständiger Rundfunk: RTÉ
Bestes Ergebnis: 1. Platz (1970, 1980, 1987, 1992, 1993, 1994, 1996)

Der Beitrag für den ESC 2020:
Interpret: Lesley Roy
Song: Story of my life
Gesungen auf: Englisch
Feedback: Lesley, intern von RTÉ für die Eurovision ausgewählt, hat Bock auf den Song Contest und ich finde das merkte man 2020 auch bei "Story of my life". Das infantile "Na na na na na" hätte zwar nicht sein müssen, der Song hat aber trotzdem gute Laune verbreitet. Da war es nur sinnig, dass Irland Lesley auch 2021 eine neue Chance gibt und sie weiterhin ihren Traum verwirklich kann.

Der Beitrag für den ESC 2021:
Interpret: Lesley Roy
Song: Maps
Gesungen auf: Englisch
Text & Musik: Lesley Roy, Lukas Hällgren, Philip Strand, Normandie, Deepend, Emelie Eriksson
Auswahlmodus: Interne Auswahl von Lesley Roy, wie schon im Vorjahr. Der Song "Maps" wurde im Rahmen einer Radioshow auf RTÉ 2fm am 26. Februar vorgestellt.
Tritt an im...: 1. Halbfinale von Rotterdam am 18. Mai

Über den Interpreten:
 
Lesley Roy wurde am 17. September 1986 in Dublin geboren. Sie erhielt 2006 einen Plattenvertrag bei einem US-amerikanischen Label und veröffentlichte 2008 ihr Debütalbum "Unbeautiful", das von Max Martin produziert wurde. Neben ihrer eigenen Gesangskarriere ist sie auch als Songwriterin unterwegs und arbeitete so u.a. mit Adam Lambert, Medina und Brendan Murray zusammen. Lesley lebt abwechselnd in Irland und in den Vereinigten Staaten, seit 2010 ist sie mit einer Amerikanerin verheiratet. Sie wurde intern vom Sender RTÉ ausgewählt, Irland beim Song Contest 2020 mit dem selbstgeschriebenen "Story of my life" zu vertreten, nach der Absage des Wettbewerbs ging sie sogleich wieder ins Tonstudio und wurde später auch für 2021 gesetzt.

Meine Meinung zum Beitrag: Lesley ist ein grundsympathischer Mensch, der man ansieht, dass sie Spaß bei dem hat, was sie musikalisch auf die Beine stellt. Schon im letzten Jahr gefiel mir ihr Stil und auch "Maps" finde ich großartig, erinnert etwas an Katy Perry. Es ist eine angenehme Produktion, die wahrscheinlich niemand wirklich schrecklich findet, aber eben auch niemand wirklich herausragend. Von daher wird es für Irland in diesem Jahr, insbesondere im ersten Halbfinale sehr schwer. Ein Ergebnis wie durch Sarah McTernan dürfte sich aber nicht wiederholen. 8/12.

Lesley Roy - Maps

Kommentare:

  1. Moldawien: ich bin irgendwie so angetan von diesem lied :D vor allem, dass Moldawien so schwere geschütze mit so einer großen russischen produktion hochfährt find ich spitze :) man mag sich zwar streiten, dass der song evtl schnell eintönig werden kann, aber ich bin gespannt darauf wie das ganze auf der bühne aussehen wird :)

    Dänemark: gut ja, zwei sympathische modern talking fans singen singen eine eher belanglose nummer vor sich hin... kann gerne mMn im halbfinale ausscheiden

    Irland: ich hoffe so sehr, dass Lesley DER underdog dieses jahr wird und nich nicht nur qualifitiert, sondern auch noch eine gute platzierung macht. ich finde den song sehr gut produziert und hat auch starke sheeran-vibes

    My Top 39:

    01. San Marino
    02. Zypern
    03.
    04. Russland
    05. Kroatien
    06. Malta
    07. Moldawien
    08. Serbien
    09. Griechenland
    10. Israel
    11. Rumänien
    12. Australien
    13. Irland
    14. Slowenien
    15. Albanien
    16. Schweiz
    17. Bulgarien
    18. Schweden
    19. Frankreich
    20. Italien
    21. Finnland
    22. Polen
    23. Lettland
    24. Ukraine
    25. Tschechien
    26.
    27.
    28. Vereinigtes Königreich
    29. Österreich
    30. Spanien
    31. Norwegen
    32. Belgien
    33. Nordmazedonien
    34. Dänemark
    35. Island
    36.
    37. Litauen
    38. Portugal
    39. Georgien

    AntwortenLöschen
  2. IE: Während die gute Lesley Roy in 2020 noch den Wink mit dem Zaunpfahl auf ihre Affinität zur ESC-Zielgruppe hingewiesen hat (man schaue sich ihr damaliges Musikvideo an), geht sie passend zur aktuellen Freizeitbeschäftigung vieler Leute 2021 eben spazieren und läuft durch die wildromantische Landschaft ihrer Heimatinsel (nein, nicht Manhattan!). Der Song? Achja, den gibt ja auch noch. Der tut nicht weh und zieht an mir vorbei wie eine angenehme Frühlingsbrise. Hängen bleibt aber eher wenig, ein typischer Radio-Popsong eben.

    1. San Marino
    2. Island
    3. Schweiz
    4. Lettland
    5. Litauen
    6. X
    7. Finnland
    8. Belgien
    9. Serbien
    10. Malta
    11. Kroatien
    12. Griechenland
    13. Australien
    14. Bulgarien
    15. Russland
    16. Slowenien
    17. Schweden
    18. Frankreich
    19. Österreich
    20. Zypern
    21. X
    22. Ukraine
    23. Israel
    24. Moldawien
    25. X
    26. Portugal
    27. Rumänien
    28. Georgien
    29. Dänemark
    30. Italien
    31. Tschechien
    32. IRLAND
    33. Polen
    34. Norwegen
    35. Albanien
    36. Vereinigtes Königreich
    37. Spanien
    38. X
    39. Nordmazedonien

    AntwortenLöschen