Freitag, 14. Mai 2021

Tag 7: Finnland von seiner besten Seite


Finnland
- Es gibt eigentlich nicht mehr viel zur finnischen Probe zu berichten, denn die Gruppe Blind Channel hat schon bei ihrem ersten Durchlauf gezeigt, wie eine ordentliche Rocknummer beim Eurovision Song Contest aussieht. Daran hat sich im Vergleich zu neulich nichts geändert, souverän, laut und in abgedunkeltem Ambiente stellen sie ihren Titel "Dark side" vor, die Bühne ist in Schwarz und Rot gehalten, die Musiker jumpen über die Bühne, verrenken sich mit ihren Gitarren und rotzen eine grundsolide Probe dahin, die aufgrund ihres Charakters auch einen Finaleinzug möglich macht. Ich denke, auch wenn Rock nicht so meins ist, dass Finnland viele Anhänger um sich versammeln kann.

Im Vergleich zu Italien, das wir ja gestern erstmals auf der Bühne im Ahoy gesehen haben und das inzwischen zu den großen Anwärtern auf den Sieg des Eurovision Song Contests 2021 gilt, muss ich aber klar sagen, dass mir Finnland besser gefällt. Die Ähnlichkeiten zu Linkin Park sind nicht von der Hand zu weisen, insbesondere was die Stimme des Frontsängers angeht und ich denke, dass dies für den europäischen Durchschnittszuschauer doch etwas mehr Eingang findet, als der italienische Beitrag. So wird zudem mit Pyrotechnik gearbeitet, was dem Ganzen noch einen eurovisionären Charakter gibt, ich bin zufrieden mit Finnland.



Blind Channel - Dark side

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen