Mittwoch, 19. Mai 2021

Eurovision 2021: Rund 700.000 Zuschauer für ONE


Deutschland
- Das erste Halbfinale war dafür, dass es lediglich auf ONE lief, für die ARD ein voller Erfolg. Deutlich über Senderschnitt erzielte die erste Liveshow aus Rotterdam so viele Zuschauer, wie seit 2016 nicht mehr. Rund 700.000 Zuschauer verfolgten das Event aus dem Ahoy in Rotterdam, was einem Marktanteil von 2,7 Prozent entspricht bzw. 4,1 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49jährigen. 

Wenn man bedenkt, dass Deutschland weder aktiv mitgenommen hat, vom Voting ausgenommen und die Show auf einem Sender zweiter Klasse verfrachtet wurde, kann man hier aus deutscher Sicht durchaus von einem kleinen Erfolg sprechen. Ähnliches wird aus Italien berichtet, wo Rai4 ebenfalls über eine halbe Million Zuschauer verbuchen konnte. Italien ist nicht unbedingt für seine Eurovisionseuphorie bekannt, die Quoten können sich aber auch hier sehen lassen.

Auch in Österreich hat das erste Halbfinale zufriedenstellende Quoten erzielt. Der ORF meldet, dass der Song Contest in der Primetime durchschnittlich über 300.000 Zuschauer hatte. Da die Show aufgrund von Werbeblöcken in vier eigene Sendungen aufgeteilt wird, erstreckt sich die Range von 318.000 Zuschauern um 21 Uhr bis zu 339.000 Zuschauern in der Spitze, was einem durchschnittlichen Marktanteil von 13 Prozent entspricht. Österreich selbst ist erst morgen mit Vincent Bueno im zweiten Halbfinale dabei.

1 Kommentar:

  1. Trotz unserem bescheidenden Beitrag, hoffe ich das wir am Samstag die 10 Mio knacken und wenigstens da 1. werden ;-)

    AntwortenLöschen