Freitag, 21. Mai 2021

Deutschland: Quotensteigerung für zweites Halbfinale


Deutschland
- "Ein gutes Omen für das Finale des Eurovision Song Contests am kommenden Samstag: Die beiden Halbfinalshows bei One zogen mehr Publikum an als in den vergangenen Jahren.", heißt es heute im Medienmagazin DWDL.de. Nach 700.000 Zuschauern für das erste Halbfinale in Deutschland hat der Sender ONE mit der gestrigen Show noch einmal nachgelegt. Im Schnitt verfolgten 720.000 Zuschauer das Halbfinale, was einen Marktanteil von 2,8% bzw. 4,9% in der werberelevanten Zielgruppe bedeutet.

Und dies alles vor dem Hintergrund, dass Deutschland gar nicht stimmberechtigt war. Weiter heißt es bei DWDL.de: "Am Donnerstag hingegen sortierte sich One beim jüngeren Publikum noch vor dem ZDF ein. Dort fiel die Serie "Fritzie - Der Himmel muss warten" zum Start in den Abend auf neue Tiefstwerte." Für einen Sender, der sonst im Durchschnitt einen Marktanteil von 0,6% hat, dürfte der Song Contest ein gefundenes Fressen sein und Hoffnungen auf eine gute Quote am Samstag im Ersten wecken. Die Konkurrenz für Samstag ist jedenfalls nicht der Rede wert.

So stehen der Countdown-Show am Samstagabend ab 20:15 Uhr und dem Eurovisionsfinale im Anschluss Sendungen wie "Die größten Fernsehmomente der Welt" auf RTL oder der Animationsfilm "Vaiana" auf Sat1 entgegen. Das ZDF sendet Wilsberg, ProSieben mit "Deadpool" einen US-Film aus dem Jahr 2016 und die übrigen Sender nur Füllware oder Dokumentationen über Patagonien wie Arte. Das Finale der Eurovision wird sowohl im Ersten als auch auf ONE übertragen, hinzu kommen die interationale Ausstrahlung über die Deutsche Welle und die Livestreams per Youtube von Eurovision.tv.

Österreich
- Ein Wort noch zu den Reichweiten der gestrigen Show in Österreich, der ORF meldete ebenfalls eine Steigerung zum ersten Halbfinale, wobei dies aufgrund der österreichischen Beteiligung durch Vincent Bueno auch kein Wunder ist. Ab 21 Uhr waren im Schnitt 428.000 Österreicher mit dabei, was einem Marktanteil von 14% im ersten Drittel entspricht. 495.000 Zuschauer wurden in der Spitze gegen 21:34 Uhr erzielt, das abschließende Voting erreichte im ORF einen Marktanteil von 25%. Die vorab geschaltete Sendung "Mr. Song Contest produly presents" erreichte immerhin 270.000 Zuschauer und neun Prozent Marktanteil.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen