Montag, 24. Mai 2021

Niederlande: AVROTROS startet Suche für 2022


Niederlande
- Nach einem bravourös gemeisterten Eurovision Song Contest in Rotterdam haben die Niederlande ihre Teilnahme für das nächste Jahr bestätigt. Der verantwortliche Rundfunk AVROTROS sucht hierfür bis zum 31. August Beiträge, die den Anforderungen des Wettbewerbs entsprechen. Hierbei wird explizit darauf hingewiesen, dass man nicht erst den Künstler und dann den Song sucht, sondern ein harmonisches Gesamtpaket, das der Interpret bereits mitbringen sollte. Zudem wünscht sich das Auswahlkomitee einen authentischen und zeitgemäßen Beitrag.

Das Team, das sich mit der Auswahl des Beitrags beschäftigt bleibt seit 2019 unverändert. Darin sitzen AVROTROS-Direktor Eric van Stade, Kommentator Cornald Maas sowie die Radio-DJs Coen Swijnenberg und Sander Lantinga und Jan Smit, der in diesem Jahr aufgrund seines Engagements als Moderator in dieser Funktion aussetzen musste. Die Niederlande haben seit 2013 interne Auswahlen veranstaltet und fahren damit sehr gut, lediglich Trijntje Oosterhuis verpasste seither den Finaleinzug, mit den Common Linnets und Duncan Laurence stehen dem zwei Treppchenplatzierungen entgegen.

Einen Mangel an Interesse bei den niederländischen Künstlern muss der nationale Rundfunk nicht befürchten. Schon direkt nach dem Finale sagte u.a. der diesjährige Pausenfüller Afrojack, dass er im kommenden Jahr sehr gerne bei der kreativen Produktion eines neuen Eurovisionsbeitrags mitwirken möchte. Gemeinsam mit Glennis Grace und Wulf brachte er den Titel "Music binds us" auf die Bühne. Gegenüber RTL Boulevard sagte er: "Ich weiß nicht, was passieren wird, aber es wäre toll, am nächsten niederländischen Beitrag für die Eurovision in Italien eingebunden zu werden."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen