Donnerstag, 27. Mai 2021

Eurovision 2021: EBU strahlt Live-on-Tape-Auftritte aus


Europa
- Bevor wir in die typische Post Eurovision Depression eintauchen und wir gefühlt ewig auf die ersten relevanten Nachrichten aus Italien warten, gibt es noch ein letztes Häppchen zum Eurovision Song Contest aus Rotterdam. Die EBU hatte von allen 39 Delegationen eine Backup-Performance eingefordert, für den Fall, dass ein Team nicht nach Rotterdam reisen könne. Wir wissen, dass Montaigne aus Australien die einzige war, deren Live-on-Tape-Performance zum Einsatz kam, die isländische Probe ausgenommen.

Damit diese Backup-Videos nicht umsonst produziert wurden, gibt es morgen und übermorgen auf dem offiziellen Youtube-Kanal zwei Show mit dem Namen "Eurovision Song Celebration", moderiert von Krista Siegfrids, bei dem alle 39 vorab aufgezeichneten Videos gezeigt werden. Wir sehen also nicht nur Montaignes Konservenauftritt zu "Technicolour", sondern u.a. auch das deutsche Backup, das Jendrik und sein Team im März in der litauischen Hauptstadt Vilnius aufgezeichnet haben. 

Der Beginn beider Shows ist jeweils um 21 Uhr (MESZ) auf Youtube. In der Show am Freitag werden zunächst alle Performances der Semifinalisten gezeigt, die es nicht in die Endrunde des 65. Song Contests geschafft haben und vergangenen Dienstag und Donnerstag im Halbfinale rausgeflogen sind, am Samstag folgen dann die Auftritte der 26 Finalisten inklusive der Big Five plus Niederlande. Weitere Informationen hält die EBU in dem unten stehenden Video noch einmal auf Englisch bereit.

Eurovision Song Celebration: Introduction

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen