Samstag, 22. Mai 2021

Eurovision 2021: Deutsche Jury vom NDR präsentiert


Deutschland 
- Nachdem nun auch das Juryfinale, sprich die zweite Generalprobe für das Finale des Eurovision Song Contests über die Bühne gegangen ist und die Wertungen der jeweils fünf Juroren pro Land auch notariell zementiert wurden, hat der NDR soeben die Namen der deutschen Jury bekannt gegeben. Jetzt ist auch klar, warum SWR3-Moderator Consi nicht bei den Reaction Videos zu den 39 Beiträgen dabei war, er sitzt nämlich in eben jener Länderjury. Den Vorsitz der deutschen Jury übernimmt die einstige VIVA-Moderatorin Janin Ullmann, früher Janin Reinhardt.

Janin war zwischen 2014 und 2016 Backstage-Moderatorin beim deutschen Vorentscheid und erklärt: "Dass ich jetzt, gemeinsam mit meinen Jury-Kolleginnen und Kollegen, mitentscheiden darf und kann, hätte ich damals bei unseren ESC-Partys nicht einmal ansatzweise ahnen können.", beschreibt sie ihr Engagement durch den NDR. Des weiteren sitzen in der deutschen Jury "The Voice of Germany"-Siegerin Ivy Quainoo, der Produzent Matthias Arfmann, Musikmanager Uwe Kanthak und eben Constantin Zöller alias Consi, der seit 2020 gemeinsam mit Thomas Gottschalk eine wöchentliche Show im Radio moderiert.

"Dass ich als Jury-Mitglied daran teilhaben darf, macht mich stolz. Vermutlich mein erster sinnvoller Job!", wird er auf Eurovision.de zitiert. Die deutsche Jury macht, wie auch in allen anderen Ländern 50% des nationalen Ergebnisses aus, das jedoch unabhängig vom Televoting erfasst wird. Das Ergebnis der deutschen Jury wird im Finale von Barbara Schöneberger verlesen, die übrigen 50% aus dem Zuschauervoting werden in der Summe aller Nationen pro Land vergeben. Die deutsche Jury stimmte bereits im ersten Halbfinale am Dienstag ab, die einzelnen Wertungen können heute Nacht auf Eurovision.tv eingesehen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen