Mittwoch, 19. Mai 2021

Italien: Franco Battiato ist tot


Italien
- Der italienische Sänger Franco Battiato ist gestern im Alter von 76 Jahren in der Nähe von Catania verstorben. Der Sizilianer stand seit über vier Jahrzehnten auf der Bühne und veröffentlichte im Laufe seiner Karriere über 30 Alben und bediente sich diversen Genres von Canzone d'Autore bis hin zu progressivem Rock. 1984 vertrat er gemeinsam mit Alice alias Carla Bissi Italien beim Eurovision Song Contest und belegte mit "I treni di Tozeur" den fünften Platz in Luxemburg.

Seine Glanzzeit erlebte Battiato auch in den 70er und 80er Jahren, in denen er monatelang die Spitze der italienischen Charts belegte und mit Liedern wie "Bandiera bianca" und "La stagione dell'amore" weltweit Erfolg hatte. Zudem war er auch als Regisseur und Maler unter dem Pseudonym Sühan Barzani tätig, 2003 wurde ihm die Goldene Verdienstmedaille für Kunst und Kultur und 2004 der Verdienstorden der Italienischen Republik verliehen. Erst 2011 nahm er als Interpret am San Remo-Festival teil und belegte dort im Duett mit Luca Madonia den fünften Platz.

Alice & Franco Battiato - I treni di Tozeur

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen