Donnerstag, 20. Mai 2021

Heute: 2. Halbfinale der Eurovision 2021!


Niederlande
- Das erste Halbfinale liegt hinter uns und das zweite wirft seine Schatten voraus. Um 21 Uhr melden sich Edsilia Rombley, Chantal Janzen, Nikkie de Jager und Jan Smit wieder aus dem Ahoy in Rotterdam und präsentieren 17 weitere Nationen, die sich auf den Weg machen, einen der zehn verbliebenen Finalplätze zu ersingen. Das zweite Halbfinale wird erneut auf ONE übertragen, heute kann Deutschland jedoch nicht mit abstimmen und das Ergebnis beeinflussen. Dafür sehen wir unsere Nachbarn aus Österreich und der Schweiz auf der Bühne. 

Die Teilnehmer des zweiten Halbfinals von Rotterdam:
01. -San Marino - Senhit feat. Flo Rida - Adrenalina
02. -Estland - Uku Suviste - The lucky one
03. -Tschechien - Benny Cristo - Omaga
04. -Griechenland - Stefania Liberakakis - Last dance
05. -Österreich - Vincent Bueno - Amen
06. -Polen - Rafał Brzozowski - The ride
07. -Moldawien - Natalia Gordienko - Sugar
08. -Island - Daði og Gagnamagnið - 10 years
09. -Serbien - Hurricane - Loco loco
10. -Georgien - Tornike Kipiani - You
11. -Albanien - Anxhela Peristeri - Karma
12. -Portugal - The Black Mamba - Love is on my side
13. -Bulgarien - Victoria Georgieva - Growing up is getting old
14. -Finnland - Blind Channel - Dark side
15. -Lettland - Samanta Tīna - The moon is rising
16. -Schweiz - Gjon's Tears - Tout l'univers
17. -Dänemark - Fyr og Flamme - Øve os på hinanden

Das Voting: Wie schon am Dienstag wird das Televoting nach der Performance aller 17 Beiträge eingeläutet. Deutschland kann heute nicht per Telefon, SMS oder App abstimmen, dafür aber die Big Five-Nationen Frankreich, Spanien und das Vereinigte Königreich. Jede Nation vergibt zwei Wertungssätze aus Jury- und Zuschauervoting. Die zehn Nationen mit den meisten Punkten ziehen ins Finale am Samstag ein. Die detaillierten Ergebnisse des Abends werden in der Nacht von Samstag auf Sonntag eingestellt. Per Eurovision App kann zudem wieder Applaus gespendet werden, der vom Band eingespielt wird.

Übertragung: Die Show wird in Deutschland um 21 Uhr auf dem ARD-Spartensender ONE übertragen, in Österreich im ORF 1 und in der deutschsprachigen Schweiz auf SRF zwei. Der NDR bietet über Eurovision.de zudem die Möglichkeit für Hör- und Sehgeschädigte ein spezielles Programm mit Audiodeskreption und Gebärdensprache. Einen zusätzlichen kommentarlosen Livestream gibt es via Youtube auf Eurovision.tv. Darüber hinaus wird die Show auch über die Deutsche Welle im Ausland und u.a. vom niederländischen Sender BVN, TVP Polonia und RTP Internacional per Satellit übertragen. Auf ONE läuft ab 20:15 Uhr zudem eine neue Doku mit dem Titel "Heimliche Hits" aus diesem Jahr, in dem 45 Minuten den deutschen Song Contest-Beiträgen gehuldigt wird.

Sonstiges: Eröffnet wird dieses Halbfinale durch die Performance "Forward unlimited" von Redo und Eefje de Visser, die 2009 den Grote Prijs van Nederland, einen nationalen Musikwettbewerb gewann. Als Interval-Act wird der Tänzer Ahmad Joudeh und BMX-er Dez Maarsen angekündigt. Daneben haben auch die mitvotierenden Big Five-Mitglieder einen kurzen Auftritt, bei dem Barbara Pravi, Blas Cantó und James Newman auf der Bühne interviewt und ihre Songs eingespielt werden. Im Anschluss an das Halbfinale gibt es zudem online auf Eurovision.tv noch eine Pressekonferenz, bei der die Qualifikanten per Los ihre Starthälfte am Samstag ermitteln. Unmittelbar danach erfolgt auch die Festlegung der Startreihenfolge am Samstag durch die Veranstalter und Organisatoren der Show.

Anders als in den übrigen Jahren werden nur rund 3.500 Zuschauer in der Halle dabei sein, alle wurden zuvor per Schnelltest auf COVID-19 getestet. Die Zuschauer sitzen jedoch nur auf den Tribünen und nicht zentral in der Halle, dieser Platz ist für den Green Room reserviert. Wir werden wie schon am Dienstag umgehend nach Beendigung der Show alle Ergebnisse nachreichen und erste Analysen des Gesehenen anstellen. Eine detaillierte Zusammenfassung des Halbfinals inklusive erster Reaktionen aus Rotterdam, Kuriositäten und kleinen wie großen Auffälligkeiten folgt dann am Freitag im Laufe des Tages. 

Wir wünschen erneut einen zauberhaften Eurovisionsabend und hoffen, dass alle Leser ein bisschen von der Party-Atmosphäre aus dem Ahoy zuhause einfangen können. Bis nachher.

Programmtipp:
Do., 20. Mai 2021
- 21:00 Uhr
Eurovision Song Contest - 2. Halbfinale
live aus Rotterdam, Kommentar: Peter Urban
Moderation: Chantal Janzen, Edsilia Rombley, Jan Smit, Nikki de Jager

2 Kommentare:

  1. Wünsche dir und euch auch allen ein schönen und vor allem einen spannenden Abend. Moldawien, Österreich und Dänemark werden um das letzte Finalticket kämpfen müssen ui,ui,ui...

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich bin ich kein fan von nachbarschafts block voting jedoch wünsche ich unseren österreichischen nachbarn viel glück aus der schweiz

    AntwortenLöschen