Donnerstag, 13. Mai 2021

Tag 6: Italien und Deutschland


Italien
- Die über das San Remo-Festival ausgewählte Rockband Måneskin macht den Auftakt im ersten Finaldurchlauf und wie man sieht, beginnt die Show damit, dass Frontsänger Damiano David aus dem Hinterhalt der Bühne kommt und sich oberkörperfrei, nur mit einer Art Trauerflor um den Hals und einer schwarzen Hose im Scheinwerfer-Battle präsentiert. Das Bühnenbild ist in den Farben Rot, Weiß und Schwarz gehalten, die übrigen Bandmitglieder ein bisschen schwach ausgeleuchtet. Die Show wird aber große Beachtung finden, wohl nicht nur bei der verschwindend geringen Rockfraktion, die regelmäßig Eurovision schaut. Am Ende von "Zitti e buoni" gibt es dann Feuerwerk von oben und unten, es ist einfach alles am Knallen und Zischen. Måneskin haben sich ihrem Genre entsprechend standesgemäß präsentiert.

Zum italienischen Video

Deutschland
- Jendrik wird auf der Bühne von drei Backings und einem Mittelfinger begleitet, der schon im Musikvideo zu "I don't feel hate" auftaucht. Er trägt eine blaue Hose und ein rosafarbenes Jacket, seine Backings sind weiß mit gelbem, orangefarbenen und violettem Farbpigment gekleidet. Sie stehen zunächst an den Mikrofonen und haben Instrumente bei sich, ebenso Jendrik mit seiner Glitzer-Ukulele. Choreographisch geht die Post ab, es geschieht zu viel um das in einen Absatz zu packen, auch der Catwalk wird genutzt. Im Backdrop sieht man in schwarz-weißer Optik Wortfetzen, die von der Form an zerknüllte Papierkugeln erinnern. Darauf stehen diverse Tiraden wie "Du bist peinlich" oder "Wertlos" in diversen Sprachen. Den Sprechteil präsentiert Jendrik auf Niederländisch, gesteppt wird auch. Es ist eine erwartungsgemäße Performance, um es diplomatisch zu halten.


Italien - Måneskin

Italien - Måneskin

Deutschland - Jendrik Sigwart

Deutschland - Jendrik Sigwart

3 Kommentare:

  1. Italien scheint wohl sehr gut anzukommen und werden schon als Sieger gehandelt, kann es immer noch nicht ganz nachvollziehen, mag den Sprache aber so naja

    Deutschland ist mir immer noch zu albern und zu nervig, einzige was ich ihm nicht vorwerfen kann, dass er ziemlich Spaß hat und sich einen Traum erfüllen konnte. Ich glaube alleine daran teilzunehmen ist für ihn schon ein Sieg, dem macht es auch nichts aus, die hinteren Plätze zu belegen, denn mehr sehe ich da nicht.

    AntwortenLöschen
  2. also jetzt mal hand aufs herz stimmlich war das jetzt gar nichts und dieser mittelfinger ist einfach zu viel.

    AntwortenLöschen
  3. Diese "Handpuppe" mochte ich von Anfang an (Musikvideo) nicht - und daran hat sich nichts geändert. Das ist irgendwie zum Fremdschämen. Ansonsten ist mir die Performance so noch ein bisschen zu hektisch, der Backdrop gefällt mir auch nicht besonders. Damit landet Deutschland wieder weit hinten. Von den Jurys dürften nur wenige Punkte zu erwarten sein, und beim Televoting fragt man sich halt auch, wer dafür anrufen sollte. Man ruft ja in der Regel nur für den Titel an, der einem am besten gefallen hat. Vielleicht noch für den persönlichen 2. Platz. Aber mehr auch nicht. Und angesichts der Konkurrenz sehe ich nicht, wer "I don't feel hate" auf 1 oder 2 haben sollte. Kurzum: Da wird sich Deutschland (zusammen mit UK und Spanien, fürchte ich) am Ende der Tabelle wiederfinden.

    AntwortenLöschen