Dienstag, 18. Mai 2021

Breaking News: Ergebnis des ersten Halbfinals 2021!


Niederlande
- Was für ein fantastisches Gefühl, nach zwei Jahren Pause ist der Eurovision Song Contest wieder da wo er hingehört, nämlich im europäischen Fernsehen. Im ersten Halbfinale kam es gleich zum ersten Aufeinandertreffen von 16 Aspiranten für die Nachfolge von Duncan Laurence, der die Ehre hatte, die heutige Show zu eröffnen. Den Seitenhieb auf John Lundvik konnten sich die Niederländer in einer Zwischensequenz natürlich nicht verkneifen, trotz allem war es eine tolle Sendung mit einem teilweise überraschenden Ergebnis, denn leider endeten auch heute für einige Kandidaten schon wieder Eurovisionsreisen, nur zehn kamen ins Finale am Samstag.

Das Ergebnis des ersten Halbfinals von Rotterdam:
Für das Finale qualifiziert (in der Reihenfolge ihres Weiterkommens):
-Norwegen - Tix - Fallen angel
-Israel - Eden Alene - Set me free
-Russland - Manizha - Russian woman (Russkaya zhennshchina)
-Aserbaidschan - Samira Efendi - Mata Hari
-Malta - Destiny Chukunyere - Je me casse
-Litauen - The Roop - Discoteque
-Zypern - Elena Tsagkrinou - El diablo
-Schweden - Tusse - Voices
-Belgien - Hooverphonic - The wrong place
-Ukraine - Go_A - Shum
Ausgeschieden:
-Slowenien - Ana Soklič - Amen
-Australien - Montaigne - Technicolour
-Nordmazedonien - Vasil Garvanliev - Here I stand
-Irland - Lesley Roy - Maps
-Kroatien - Albina Grčić - Tick-tock
-Rumänien - Roxen - Amnesia

Ein kurzer Überblick, die sicher geglaubten Finalisten Litauen, Russland, Schweden, Zypern, Ukraine und Malta haben es allesamt ins Finale am Samstag geschafft. Die Ukraine behält damit ihre 100%ige Quote und konnte sich bisher in jedem Halbfinale qualifizieren. Dafür muss Australien nunmehr sein Dauerticket für das Finale abgeben. Montaigne, die einzige Interpreten, deren Backup-Video zum Einsatz kam, wurde immerhin kurz zugeschaltet, auch wenn es in Australien früher Morgen war. Geholfen hat es ihr leider nichts, aber tatsächlich war dies auch zu erwarten. Mich persönlich freut es auch für Aserbaidschan, wobei da noch Luft nach oben ist. Überraschend ist das Weiterkommen von Belgien für mich, ebenso das Ausscheiden von Rumänien. Für Irland finde ich es etwas schade, aber nun gut...

Für mein Gefühl, hatte Destiny mit Abstand die beste Stimme und hat das Kandidatenfeld würdig zum Abschluss gebracht. Die Show war ein gelungener Auftakt für die diesjährige Eurovisionswoche, am Donnerstag geht es dann mit dem zweiten Halbfinale weiter. Was ich, unabhängig vom ausladenden Zusammenfassungs-Posting am morgigen Tag noch erwähnen möchte ist, dass mir die diesjährigen Postcards sehr gefallen, da sie nicht nur landschaftliche Merkmale und Sehenswürdigkeiten der Niederlande zeigen, sondern auch tiefe Einblicke in den Werdegang oder die Interessen der Interpreten, gut gemacht!

7 Kommentare:

  1. Was für ein Gefühl, wieder ein fast volles Publikum zu sehen. Macht auf jeden Fall Hoffnung :)

    Zum Ergebnis: Ich kann eigentlich mit der Entscheidung leben. Einzig um Irland bin ich etwas traurig...das war eine schöne Performance. Alles andere war erwartbar. Belgien freut mich sehr. Rumänien ist zurecht draußen, das war für mich heute die schlechteste Gesangsleistung. Dann bis Donnerstag und eine gute Nacht!

    AntwortenLöschen
  2. Die richtigen 10 sind weiter...

    Irland, Australien und Rumänien haben ganz furchtbar gesungen und das Outfit von Roxen hat sicher nicht dazu beigetragen.

    Dieses "Gefühl" hätte man auch letztes Jahr haben können, kann immer noch nicht nachvollziehen, warum man letztes Jahr abgesagt hat, denn es wäre genau so auch letztes Jahr möglich gewesen...

    AntwortenLöschen
  3. Also auch ich bin vorallem überrascht das israel und belgien es geschaft haben. Was roxen betrieft habe ich von anfang an nie wirklich etwas darin gesehen und bei ihrland musste man sagen das alles versämmelt wurde was nur möglich war. Ich persönlich hätte es sogar beforzugt das die erbärmlichen mittelmäsikeiten aus schweden und norwegen mal nicht das finale ereichten

    AntwortenLöschen
  4. Joa statt Belgien, hätte ich lieber Irland als die große Überraschung gehabt und Kroatien trauer ich auch ein bisschen hinterher aber ich kann nicht alles haben.
    So bin ich ja ganz zufrieden... schön wieder die Spannung zu spüren wenn die Finalisten bekannt gegeben werden, bin das gar nicht mehr gewohnt, ging irgendwie zu schnell xD

    AntwortenLöschen
  5. belgien im finale aller... ich hoffe ich FALL TOT UM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ok, dann kommen wir zum eigentlichen post :D

      ich bin so glücklich den ESC E N D L I C H wieder im tv zu verfolgen!

      als erstes muss ich erwähnen, wie sehr ich es geliebt habe, dass Nikki so sehr im fokus der show war. sie hat das alles ganz suverän gemeistert und hatte eine natürlichkeit auf der bühne, die ich geliebt habe. sie hat richtig gestrahlt!

      persönlich fand ich die show mega. schade finde ich es um kroatien, dass sie den kürzeren gezogen haben. dass rumänien auch raus ist, ist iwie abzusehen.

      irland hat für mich persönlich auch sehr gut abgeliefert. da haben sie sich echt mühe gegeben mit dem staging.

      meine favoriten für den abend waren russland, aserbaidschan, zypern und malta. die homegirls haben spot on abgeliefert mMn

      Löschen