Sonntag, 30. Mai 2021

Eurovision 2021: Tix gewinnt Barbara Dex-Award


Norwegen
- Der in Ketten gelegte Engel war dann doch zu viel in puncto modischer Entgleisungen. Heute endete das Voting für den Barbara Dex-Award, einen seit 1997 initiierten Preis für das schauderhafteste Kostüm im Teilnehmerfeld des Eurovision Song Contests. Und wie man inzwischen auf allen gängigen Eurovisionsseiten nachlesen kann, geht die diesjährige Trophäe an den norwegischen Sänger Tix alias Andreas Haukeland, der seinen Titel "Fallen angel" standesgemäß mit Stirnband, Sonnenbrille und großen Engelsflügeln darbot.

Mit 4.870 Stimmen abgegebenen Stimmen hat der Barbara Dex Award zudem einen Rekord geknackt. Noch nie wurden so viele gültige Stimmen für den Fan-Award gezählt, so die Website songfestival.be. Hinter Tix, der sich zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der rumänischen Sängerin Roxen lieferte, platzierte sich eben jene. Der dritte Platz ging an die kroatische Sängerin Albina, die Top Five komplettierten James Newman aus dem Vereinigten Königreich und Eden Alene aus Israel. Damit geht der Barbara Dex Award erstmals nach Norwegen.

Tix reiht sich in eine ruhmvolle Liste ein, auf der man u.a. Guildo Horn, t.A.T.u., Verka Serduchka, Gisela und Eye Cue aus Nordmazedonien findet. Im letzten Jahr ging der Award zum zweiten Mal nach Portugal. Wie es im Originalartikel heißt, wird nicht zwangsläufig das hässlichste Outfit sondern das auffälligste gesucht. Benannt ist der Preis nach Barbara Dex, die 1993 für Belgien teilnahm und dabei einen selbstgeschneiderten beigefarbenen Sack und quietschgelbe Schuhe dazu trug.

Tix - Fallen angel

2 Kommentare:

  1. Hatte für Roxen gestimmt...

    Und gab es ein Ergebnis beim Kate Ryan Award?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Albina aus Kroatien ist die diesjährige Siegerin beim Voting des Kate Ryan Award

      Löschen