Montag, 17. Mai 2021

Eurovision 2021: Happy Eurovision Week!


Niederlande
- Die Eurovisionswoche ist angebrochen, die schönste Zeit des Jahres biegt auf die Zielgerade ein und schon morgen Abend werden Freud und Leid wieder nah beisammen liegen, wenn der eine oder andere Kandidat ausscheidet. Zwei Jahre hat es gedauert, ehe bei uns wieder dieses Feeling ausbrechen konnte und ich muss sagen, jetzt wo es fast so weit ist, spüre ich die größer werdende Vorfreude. Trotz der widrigen Umstände in Rotterdam und ganz Europa kann die Europäische Rundfunkunion den Song Contest durchführen, gestern sogar den Willkommensempfang.

Nachdem Polen, Island, Rumänien und Malta vorsorglich im Hotel bleiben mussten, gibt es zumindest von der polnischen und isländischen Delegation vorläufig Entwarnung. Zwar liegen die PCR-Endergebnisse noch nicht vor, die Interpreten bzw. die Bühnenartisten sind allesamt negativ, so twittert Wiwibloggs heute Morgen. Der heutige Montag bringt nun auch die ersten beiden Generalproben für das erste Halbfinale mit sich. Zunächst wird die Show als Ganzes einmal durchgespielt, am Abend findet unter Echtzeitbedingungen das Juryfinale statt, bei dem alle Teilnehmer bereits von den nationalen Jurys bewertet werden, die 50% des Ergebnisses ausmachen.

Wer heuer in den jeweiligen Jurys sitzt bleibt bis zum Eurovisionsfinale ein Geheimnis, zumindest in Deutschland kann man aufgrund der Line Up in der Countdown-Show aber erste Schlüsse ziehen. Des weiteren bleiben noch einige Fragen offen, ob Flo Rida nun tatsächlich in Rotterdam dabei sein wird, ob die zusätzlich geplanten Pyroeffekte dem Briten doch noch helfen können, nicht Letzter zu werden oder es eine weitere Redundanz in der Performance ist und wie echt die gegenseitige Zuneigung zwischen Efendi und Tix ist. Das alles werden wir bis zum Wochenende klären. Anbei folgen nun noch ein paar Impressionen vom gestrigen Turquoise Carpet, bei dem zumindest ein Großteil der Kandidaten anwesend war.

Dank Moroccanoil war der Red Carpet in diesem Jahr Turquoise | Bürgermeister Ahmed Aboutaleb

Einer der ersten auf dem Teppich: Jendrik | The Roop aus Litauen

Manizha aus Russland | Frisch geoutet: Vasil aus Nordmazedonien

Die Italiener in violettem Samt | Tusse dagegen in Grün

Frauen von der Insel: Lesley aus Irland und Elena aus Zypern

Nah beeinander: Efendi aus Aserbaidschan und Tix aus Norwegen

Adrett aber alleine: Uku Suviste und Vincent Bueno

Vermummt: Tornike Kipiani | Ein streitbares Kostüm: Natalia mit Kirkorow

Der beste Hut des Abends: Anxhela Peristeri | Victoria aus Bulgarien

Zwei meiner Lieblinge: Fyr og Flamme aus Dänemark und Senhit für San Marino

Gjon's Tears für die Schweiz | Hurricane für Serbien

Blas Cantó für Spanien | Der Gastgeber: Jeangu Macrooy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen