Mittwoch, 12. Mai 2021

Tag 5: Ein Hoch auf die Hebefigur


Kroatien
Und sogleich folgte die nächste energetische Performance von Albina Grčić aus Kroatien. Dort erkenne ich auf den ersten Blick keinerlei neuen Effekte, die dieses Posting ausschweifender machen könnten. Albina und ihre knapp beschürzten Tänzer tragen weiterhin ihre fragwürdigen Glitzerkostüme und stapfen den Discobeat von "Tick-tock" vor einer violett eingefärbten LED-Wand herunter. Mit dabei ist auch wieder die Hebefigur, die ähnlich wie das Trickkleid oder die Engelsflügel eine wichtige Daseinsberechtigung beim Song Contest haben. Noch dazu kann Albina singen, ein paar Töne waren heute allerdings daneben. In der Summe kann man das aber noch verschmerzen.

Kroatiens Song Contest-Geschichte in den letzten Jahren ist relativ mau, daher kann man ihnen durchaus mal wieder einen Achtungserfolg gönnen. Ich sehe Kroatien weiterhin im Finale und dort auf einem ähnlichen Platz rangieren wie einst Jacques Houdek, für die erste Riege an Interpreten wird es wohl doch nicht reichen. Vorwerfen muss sich die kroatische Delegation aber nichts. Sie haben es geschafft ein relativ banales Poplied mit wummernden Beat elegante auf die Bühne von Rotterdam zu zaubern. Gut, den Scheck für den Schneider würde ich platzen lassen, aber irgendwas ist ja immer. Gut gemacht, Kroatien.



Albina Grčić - Tick-tock

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen