Samstag, 2. Februar 2019

Ungarn: Joci Pápai gewinnt dritte Vorrunde in Ungarn



Ungarn - 39 Punkte brauchte es heute für die Kandidaten der dritten Vorrunde im ungarischen Vorentscheid um sich ohne zusätzliches Zittern für die beiden Halbfinals zu qualifizieren. Vorne weg setzten sich Bogi Nagy und Joci Pápai, der nur zwei Jahre nach seinem Song Contest-Ausflug nach Kiew ein weiteres Mal versucht, Ungarn zu vertreten und sich mit dem heutigen Tagessieg keine schlechte Ausgangsposition hierfür verschafft hat. Für die Gruppe Leander Kills hat es dieses Mal allerdings nicht gereicht.

Das Ergebnis der dritten Vorrunde von "A Dal":
Per Jury- und Televoting für das Semifinale qualifiziert:
01. - 041 - Joci Pápai - Az én apám
01. - 041 - Bogi Nagy - Holnap
03. - 040 - Petruska - Help me out of here
03. - 040 - Ruby Harlem - Forró
05. - 039 - Mocsok 1 Kölykök - Egyszer
Per Televoting für das Semifinale qualifiziert:
06. - 035 - USNK - Posztolj
Ausgeschieden:
07. - 038 - Leander Kills - Hazavágyom
08. - 036 - Salvus - Barát
09. - 035 - Monyo Project - Run baby run
10. - 028 - Kyra - Maradj még

Die heute Abend und in den letzten beiden Vorrunden qualifizierten 18 Interpreten werden jetzt einmal im Shuffle-Modus auf die beiden Semifinals verteilt. Dort wird nach dem gleichen Prozedere wie in den Vorrunden per Jury- und Televoting darüber abgestimmt, wer es in die große Finalshow am 23. Februar schafft. Kommende Woche geht es mit acht neun Kandidaten im ersten Halbfinale aus Budapest weiter. Sobald die Einteilung durch das ungarische Fernsehen vorgenommen wurde, werden wir natürlich darüber berichten.

1 Kommentar:

  1. Wenn in jeder Vorrunden 6 Acts weiterkommen, müssten dann nicht neun statt acht Acts im Semifinale antreten?

    AntwortenLöschen