Sonntag, 24. Februar 2019

Portugal: Ergebnis der zweiten portugiesischen Vorrunde



Portugal - Der Vorentscheidungsabend endet mit dem portugiesischen Festival da Canção, dessen zweite Vorrunde der Sender RTP heute Abend in Lissabon über die Bühne gehen ließ. Zuschauer und Juroren waren aufgerufen, vier weitere Beiträge ins Finale zu wählen. Als Sieger ging NBC vom Platz, der sich mit seiner Disco-Rauswurfnummer "Igual a ti" vor dem, von den Juroren bevorzugten, experimentellen Song "Pugna" von Surma durchsetzen konnte.

Das Ergebnis der zweiten Vorrunde des Festival da Canção:
Für das Finale qualifiziert:
01. - 022 (10+12) - NBC - Igual a ti
02. - 018 (12+06) - Surma - Pugna
03. - 016 (06+10) - Madrepaz - Mundo a mudar
04. - 015 (08+07) - Mariana Bragada - Mar doce
Ausgeschieden:
05. - 015 (07+08) - Dan Riverman - Lava
06. - 010 (05+05) - João Couto - O jantar
07. - 008 (04+04) - Mila Dores - Debaixo do luar
08. - 006 (03+03) - Lara Laquiz - O lugar

Und mit diesem Ergebnis entlässt uns Portugal in die Nacht. Der portugiesische Vorentscheid wandert am nächsten Samstag nach Portimão, wo Filomena Cautela und Vasco Palmeirim das Finale anmoderieren werden. Nun ist bis Mittwoch zunächst Pause bei den nationalen Vorentscheiden, dann sind die Serben dran und beginnen mit der Beovizija. Über Nacht wird sich zudem noch klären, ob Maruv die Ukraine nun tatsächlich vertreten darf oder nicht, wie hier gemutmaßt wird. Ich wünsche zunächst "Boa noite" und werde beizeiten einen Kommentar zu den aktuellen Geschehnissen nachtragen.

1 Kommentar:

  1. Also irgendwie will ich diese portugiesische Björk (Surma mit "Pugna") in Tel Aviv sehen :D Einfach aus dem Grund, weil ich nicht weiß, was das soll?! Da wird jeder Zuschauer dieselben "WTF?!"-Gedanken haben. Auf Youtube hat jemand ganz treffend kommentiert: "Wir sind im Jahr 2019, aber diese Frau ist bereits im Jahr 2099".

    Sonst sendet Portugal sowieso irgendwelche "Seefahrer-Sehnsucht-Herzschmerz-Klagelieder", dann können die auch mal sowas "experimentelles" schicken (oder wenigstens Telemovis, was auch sehr speziell ist).

    AntwortenLöschen