Dienstag, 12. Februar 2019

Italien: Mahmood will nun doch nach Tel Aviv



Italien - Vor gut zwei Stunden hat Mahmood nun doch seine Bestätigung erteilt und reist demnach zum Eurovision Song Contest nach Tel Aviv. Via Facebook erklärte er nun, dass er bereit sei, Italien beim Song Contest am 18. Mai zu vertreten. In den letzten beiden Tagen äußerte der von Sardinien stammende Alessandro Mahmoud Zweifel, ob er dem Termindruck der Eurovision gewachsen sei.

Auch seine Plattenfirma hatte wohl Bedenken angemeldet, dass eine geplante, landesweite Tournee ins Wasser fallen könnte. Diese Überlegungen hat man nun wohl verworfen, sodass Mahmood beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv starten kann und seinen Titel "Soldi", in dem er das Verhältnis zu seinem ägyptischen Vater besingt, zum Besten geben kann. Italien ist am 18. Mai direkt im Finale dabei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen