Samstag, 23. Februar 2019

Heute: Finale von "Eurovizijos" in Litauen



Litauen - Es hat in diesem Jahr nicht ganz so lange gedauert, bis das litauische Finale von "Eurovizijos" besetzt war, ein paar Vorrunden wurden aus dem TV-Programm gekickt und heute Abend dürfen Giedrius Masalskis und Gabrielė Martirosianaitė nun endlich zum finalen Wertungsaufruf starten. Acht Kandidaten sind qualifiziert, Monika Marija hätte eigentlich mit zwei Liedern dabei sein sollen, hat ihren Titel "Criminal" aber zurückgezogen und musste hierfür eine Vertragsstrafe von 2.000 Euro zahlen. "Run with the lions" steht derweil unter "investigation", soll er doch bereits vor dem 1. September veröffentlicht worden sein.

Das klingt alles schon sehr nach einem normalen osteuropäischen Vorentscheid, der heute in den LRT-Studios in Vilnius sein jähes Ende finden wird. Gesucht wird gleichermaßen durch eine professionelle Jury und die Anrufe der TV-Zuschauer der Nachfolger von Ieva Zasimauskaitė, der am 16. Mai im zweiten Halbfinale des Eurovision Song Contests von Tel Aviv die litauischen Farben vertritt. Ab 20 Uhr (MEZ) kann man dem Festival dann beiwohnen.

Die Teilnehmer des Finales von Eurovizijos 2019:
01. - Alen Chicco - Your cure
02. - Henry & Tommy Modric - Neverpart
03. - Justina Budaitė-Junà - Strength of a woman
04. - Monika Marija - Light on
05. - Jurgis Brūzga - Ctrl + Alt + Delete
06. - Antikvariniai Kašpirovskio Dantys - Mažulė
07. - Jurijus - Run with the lions
08. - Jurgis Did & Erica Jennings - Sing

Livestream: Anzumerken sei noch, dass im Falle eines Gleichstandes zwischen zwei oder mehreren Interpreten die Wertung der Juroren ein höheres Gewicht hat, dies ist in Litauen bereits seit mehreren Jahren gängige Praxis und wurde auch in den Vorrunden und Semifinals des diesjährigen Vorentscheids so gehandhabt. LRT strahlt den litauischen Vorentscheid im eigenen Land in HD aus und bietet seinen ausländischen Zuschauern ab 20 Uhr (MEZ, 21 Uhr Ortszeit) auf seiner offiziellen Website einen Livestream. 

1 Kommentar:

  1. Zu Beginn: Monika Marija hat den falschen Song aus dem Verkehr gezogen. Der andere hörte sich dramatischer und besser an. Nun ja, Ansichtssache.

    Dennoch glaube ich ihr Song „Light on“ hat heute mit die größten Karten zu gewinnen.
    Normalerweise mag ich nicht so gerne Spaßbeiträge. Doch „Mazule“ könnte meiner Meinung nach heute auch das Rennen machen. Auf Platz 3 wähle ich Jurijus.

    AntwortenLöschen