Samstag, 9. Februar 2019

Litauen: Monika Marija räumt im ersten Halbfinale ab



Litauen - Der Vorentscheidungsabend geht zu Ende und während Montenegro schon in der ersten Wertungsrunde eine großartige Chance versemmelt hat, Andrea Demirović mit einem ordentlichen Lied zum Eurovision Song Contest zu schicken, blicken wir zunächst ins Baltikum. In Litauen stand heute das erste Semifinale auf dem Programm und erwartungsgemäß konnte Monika Marija mit "Light on" sowohl bei den Juroren als auch mit über 2.000 Anrufen Vorsprung die Höchstpunktezahlen der Zuschauer kassieren.

Das Ergebnis des ersten Semifinals in Litauen (Jury- und Televoting):
Für das Finale qualifiziert:
01. - 024 (12+12) - Monika Marija - Light on
02. - 015 (10+05) - Jurgis Brūzga - Ctrl + Alt + Delete
03. - 014 (07+07) - Henry & Tommy Modric - Neverpart
04. - 014 (10+04) - Justina Budaitė-Junà - Strength of a woman
Ausgeschieden:
05. - 011 (01+10) - Emilija Gogolytė - Riddle
06. - 010 (07+03) - Migloko - Rožės
07. - 010 (04+06) - Edgaras Lubys - To the sky
08. - 010 (02+08) - Lukas Bartaška - River of hope
09. - 007 (05+02) - Saulės Kliošas - Laiko mašina
10. - 004 (04+00) - Cheri - Again
11. - 001 (00+01) - Glossarium - Anyone
12. - 000 (00+00) - Twosome - 1000

Am 16. Februar, sprich nächsten Samstag, steht das zweite Semifinale im südlichsten der drei baltischen Staaten an. Auch dort duellieren sich zwölf Kandidaten um vier Spots im Finale, allen voran Monika Marija, die mit "Criminal" noch ein Eisen im Feuer hat. Nun richten sich alle Augen auf Montenegro und Italien, deren Liveshows die Entscheidungen bringen, welche Interpreten die jeweiligen Nationen in Tel Aviv vertreten. In Montenegro stehen noch D-Moll und Ivana Popović-Martinović zur Auswahl, in Italien sind die drei Superfinalisten noch nicht ermittelt.

1 Kommentar:

  1. Abgesehen davon, dass Monika Marija sowieso gewinnen wird, finde ich das schon wieder seltsam, dass Jurgis Bruzga in den Vorrunden nur mit ach und krach auf dem 6. Platz weiter kam und jetzt auf einmal 2. wurde. Da floss auf jeden Fall etwas Geld in die Taschen der Juroren. Rein vom Lied her hätten es Platz 5 bis 8 weitaus mehr verdient gehabt im Finale auftreten zu dürfen, als diese Tastenkombination.

    AntwortenLöschen