Samstag, 9. Februar 2019

Ukraine: Drei Finalisten in erster Vorrunde gefunden



Ukraine - Erstmals ging es heute Abend auch in Kiew um die rar gesäten Finaltickets beim ukrainischen Vorentscheid Vidbir. Die dreiköpfige Jury, bestehend aus Song Contest-Siegerin Jamala, Verka Serduchka-Alias Andrej Danilko und Musikproduzent Yevhen Filatov sowie die Zuschauer wählten zu jeweils 50% drei Kandidaten in die Endrunde.Das Ergebnis der ersten Vorrunde in der Ukraine (Jury- und Televoting):

Das Ergebnis der ersten Vorrunde (Jury- und Televoting):
Für das Finale qualifiziert:
01. - 014 (06+08) - Maruv - Siren song
02. - 014 (07+07) - Brunettes Shoot Blondes - Houston
03. - 013 (08+05) - Yuko - Galyna guliala
Ausgeschieden:
04. - 011 (05+06) - Цешо (TseSho) - Hate
05. - 007 (03+04) - Bahroma - Nazavzhdy-navsegda
06. - 006 (04+02) - Vera Kekelia - Wow!
07. - 005 (02+03) - Letay - Myla moya
08. - 002 (01+01) - The Hypnotunez - Hey

Nach "Hate", "Wow!" und "Hey" ist es in der nächsten Woche dann Zeit für "Apart", "Ever" und "Maybe", das sind alles Songtitel, die im zweiten Semifinale des ukrainischen Vorentscheids zur Auswahl stehen. Wie auch schon heute Abend, werden drei Kandidaten sich für das Finale des ukrainischen Vorentscheids am 23. Februar qualifizieren. Vidbir wird in Zusammenarbeit vom öffentlichen Sender UA:PBC und dem Privatsender STB veranstaltet.

Kommentare:

  1. Dass Myla moya nicht weiter ist finde ich eine Schande

    AntwortenLöschen
  2. Maruv the house down Siren Song ist mein slut anthem 2019 und keiner kann mich aufhalten

    AntwortenLöschen
  3. Außergewöhnliche Beiträge,auch mit Hate hätte man Leben können im Finale.

    AntwortenLöschen