Freitag, 1. Februar 2019

Georgien: Über 200 Songvorschläge für Idols-Teilnehmer



Georgien - Das georgische Fernsehen GPB, das in Landessprache auf den Namen "Sakartvelos Sasogadoebrivi Mauzkebeli" hört, bestätigte heute, dass mehr als 200 Songvorschläge für die verbliebenen Kandidaten des lokalen Idols-Ablegers eingereicht wurden, der 2019 dazu dient, den Vertreter Georgiens beim 64. Eurovision Song Contest in Tel Aviv zu ermitteln. Eine professionelle Jury wird aus allen Einsendungen eine Vorauswahl treffen.

Jeder der verbliebenen Teilnehmer der Show erhält einen Titel, der die stimmlichen und charakterlichen Eigenschaften des Teilnehmers wiederspiegelt. GPB bestätigte, dass der überwiegende Teil der Einsendungen aus dem Ausland und nicht von georgischen Komponisten stammt. Es gab keinerlei Vorgaben bezüglich der Sprache oder Stilrichtung, es galten lediglich die allgemeinen EBU-Bestimmungen. Das Finale in Georgien findet am 2. März statt.

Georgien hat bisher zwar noch nie direkt über seinen Idols-Ableger "Sakartvelos varskvlavi" einen Vertreter für den Eurovision Song Contest ermittelt, dafür aber stehen mehrere georgische Song Contest-Kandidaten mit der Show in Verbindung. So belegte Nodiko Tatishvili den ersten Platz in der vierten Staffel, seine Duettpartnerin von 2013 erreichte in der Folgestaffel den zweiten Platz. Die aktuelle Staffel läuft seit Anfang des Jahres, zuletzt schieden Beso Nemsadse und Junior Eurovision-Teilnehmerin Mariam Kakhelishvili aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen