Freitag, 24. Mai 2019

Palästina: Hatari veröffentlichen neuen Song


Palästina/Island - Die isländische Band Hatari hat sich bei der israelischen Fluggesellschaft El Al für ihr "special treatment" bedankt und ein Reklamationsformular ausgefüllt. Die Gruppe beklagt sich, dass die Mitglieder auf dem Rückflug von Tel Aviv nach London jeweils einen Mittelplatz in den hintersten drei Reihen erhalten haben. Hatari nannten Israel mehrfach einen Apartheids-Staat.

Vorangegangen war das Zeigen der palästinensischen Flagge während der Verkündung der Televotingpunkte im Finale des Eurovision Song Contests sowie lange Zeit vor dem eigentlichen Wettbewerb die Kritik am israelischen Staat und der Unterdrückung der palästinensischen Bevölkerung. Die Europäische Rundfunkunion sprach zuvor mehrere Ermahnungen an die Band sowie die isländische Delegation aus.

Während der probenfreien Zeit haben die Mitglieder von Hatari aus die West Bank besucht und dabei offenbar die Zeit gefunden, ein Musikvideo mit dem palästinensischen Musiker Bashar Murad zu drehen. "Klefi/Samed" behandelt den Wunsch nach Freiheit und eigener Entscheidungsgewalt, den Song performten Hatari und Murad gestern Abend live in Reykjavik und erhielten dafür, wie üblich, sowohl Zuspruch als auch harsche Kritik. Ob die isländische Delegation für das Flagge zeigen sanktioniert wird, obliegt dem Executive Board der Eurovision, das sich im Juni trifft.

Hatari feat. Bashar Murad - Klefi/Samed

1 Kommentar: