Montag, 7. Januar 2019

Tschechien: Acht Kandidaten für Tel Aviv vorgestellt



Tschechien - Schon gestern zeichneten sich die acht Kandidaten des tschechischen Song Contest-Vorentscheids "Eurovision Song CZ" ab, nun wurden die acht Kandidaten im Rahmen einer Pressekonferenz in Prag vorgestellt. Mit dabei ist auch "Space sushi"-Interpret Jakub Ondra, der sich jetzt, genauso wie seine sieben Mitbewerber zunächst einem Jury- und Onlinevoting stellen muss. Insgesamt wurden über 300 Beiträge beim Sender ČT eingereicht.

Die Teilnehmer von Eurovision Song CZ:
01. - Hana Barbara - Poslední slova tobě
02. - Tomáš Boček - Don't know why
03. - Andrea Holá - Give me a hint
04. - Pam Rabbit - Easy to believe
05. - Lake Malawi - Friend of a friend
06. - Barbora Mochowa - True colours
07. - Jakub Ondra - Space sushi
08. - Jara Vymer - On my knees

Die kompletten Titel können hier in der Youtube-Playlist angehört werden. Nach dem Ende des Online-Votings sowie der Abstimmung der internationalen Fachjury wird der Vertreter Tschechiens beim Eurovision Song Contest ausgewählt. ČT verzichtet, höchstwahrscheinlich aufgrund des geringen Interesses auf einen nationalen Vorentscheid im eigenen TV-Programm. Das Ergebnis von Lissabon hat allerdings gezeigt, dass Tschechien durchaus Chancen haben kann.

Kommentare:

  1. Ich finde die Tschechen wollen es echt wissen.
    Da sind vielversprechende Songs dabei.

    AntwortenLöschen
  2. 1. Barbora Mochowa - True colours
    2. Jacub Ondra - Space sushi
    3. Hana Barbara - Posledni slova tobe

    So ungefähr schaut meine Top3 aus, wobei der Abstand zwischen den drei Liedern immer enorm ist.

    AntwortenLöschen
  3. Puuhhh… Damit wird es schwer... Ich möchte Tschechien nicht zerreissen, aber bis auf Barbora dürfte keiner eine echte Finalchance haben... Die anderen 7 Beiträge sind doch z.T. wirklich nicht mehr zeitgemäß

    AntwortenLöschen
  4. Barbora Mochowa wird Gewinnen.Und sie wird in Tel Aviv ins Finale kommen.Sie wird auch in died Top 5 kommen.Da ihr Lied so Stark ist.Hana Barbara und Jakub Ondra find ich auch Gut.Aber Barbora wird Gewinnen.Barbora wird auch Herr Hassani eine Kampfansage machen.Barbora hat eine Starke Stimme und da kommt Herr Hassani nicht rann.

    AntwortenLöschen
  5. Andrea Holá - Give me a hint

    Beginnt ruhig und eigentlich vielversprechend, der Refrain lässt eim wenig federn. Die Atmosphäre in den Strophen gefällt mir aber!
    Die Bridge lässt auf noch mal aufhorchen und nach dem dritten Refrain wirkt dieser auch stärker. Doch ein gutes Gesamtpaket!

    Jakub Ondra - Space Sushi

    Dieser Titel okay?
    Wäre ein passender Nachfolger für Mikolas aber irgendwie kommt das nicht richtig in Fahrt. Außer im Pre-Chorus.
    Nee tut mir leid, da fehlt mir was. Aber vielleicht muss ich es öfter hören.

    Barbara Mochowa - True Colors

    Schön Atmosphäre zu Beginn.
    Lana del Rey bist dus?
    Die Strophen sind sehr interessant der Refrain schließt sich dem gut an!
    Huch der Song war aber sehr schnell vorbei, ich dachte gerade da kommt noch ne Bridge und plötzlich ist es zu ende.
    Auch das ist gut und ein Stil der eher unterpräsentiert ist beim ESC!

    Jara Vymer - On my knees

    Der Titel klingt ein wenig mehr uptempo. Retrofeeling direkt zu Beginn. Hat mich nach dem ersten Refrain komplett verloren. Gibt mir irgendwie gar nichts.
    Definitiv bisher mein letzter Platz!

    Tomás Boček - Don't know why

    Der Anfang verwirrt mich. Ein bisschen akustisch zum Anfang, haben wir in hier noch nicht gehabt bisher. Strahlt ein bisschen Lagerfeuerfeeling aus, mit modernen Einklängen. Wobei der Refrain irgendwie enttäuschend ist, klingt eher so als wäre es ein aufbauender Pre-Chorus der auf einen guten Refrain aufbaut.
    Sehe ich auch nicht in Tel-Aviv

    Lake Malawi - Friend of a friend

    Irgendwie hat mich Start gepackt und mich dann aber direkt fallen gelassen, auch wenn der Refrain hängen bleibt. Und sympathisch ist das Ganze auch! Aber dennoch auch irgendwie ein wenig eintönig.
    Und langweilt mich zum Ende echt sehr.

    Pam Rabbit - Easy to believe

    Da versucht jemand mit den Trends derzeit zu gehen.
    Wird aber selber keinen neuen Trend setzen. Wobei mich die Melodieführung auf dem Weg zum zweiten Refrain doch überzeugt hat.
    Und ich glaube das könnte in Tel-Aviv gut umgesetzt werden.
    Das kann ich mir in Israel echt gut vorstellen!

    Hana Barbara - Poslední slova tobě

    Oh Tschechisch haben wir auch dabei. Das erste Mal dass ich gar nicht weiß was ich schreiben soll. Im Refrain kommt das ganze gut zu Geltung, alles dazwischen ist nicht so meins. Und an irgendwas erinnert mich der Refrain auch. Genau Mamo, nicht von der Melodieführung her aber von der Atmosphäre und die Sprache spielt da wohl auch eine Rolle :D
    Aber mir gefällt die Steigerung zum Ende des Songs.

    Alles in allem ein ordentliches Aufgebot.
    Mein Ranking wäre:

    1.Give me a hint
    2.Easy to believe
    3.True colors
    4.Poslední slova tobě
    5.Friend of a friend
    6.Space Sushi
    7.Don't know why
    8.On my knees

    AntwortenLöschen