Freitag, 18. Januar 2019

Moldawien: 28 Lieder für moldawischen Vorentscheid


Moldawien - Über einen Monat war das Bewerbungsfenster für den moldawischen Vorentscheid "O Melodie Pentru Europa" geöffnet, reichlich Zeit für interessierte Interpreten und Komponisten, ihr Liedgut beim Sender TRM einzureichen. Gestern ist nun die Anmeldefrist verstrichen und wie es aus Chișinău heißt, wurden für den Zweck des Eurovision Song Contests 2019 gerade einmal 28 Songs eingereicht.

Angesichts der Vielzahl an Bewerbungen in anderen Nationen liegt die Summe aller moldawischen Einsendungen stark unter dem europäischen Durchschnitt, selbst in Island, wo weniger Menschen leben als in der moldawischen Hauptstadt, werden regelmäßig 300 Lieder und mehr eingereicht. Trotz der geringen Anzahl an Liedern hält das moldawische Fernsehen vorerst an seinen Plänen fest, ein Halbfinale zu veranstalten.

TRM bestätigte, dass unter den Bewerbern sowohl namhafte und etablierte Künstler als auch völlige Newcomer sind. Sehr wahrscheinlich werden wir die meisten davon im Halbfinale am Samstag, den 2. März sehen und eine elitäre Auswahl jener Interpreten am Tag darauf im Finale von "O Melodie Pentru Europa". Im vergangenen Jahr fiel das Halbfinale aufgrund der geringen Zahl an Liedern jedoch aus. TRM konnte trotzdem einen guten zehnten Platz mit den DoReDos belegen, im Jahr zuvor reichte es für das SunStroke Project sogar für den dritten Platz.

1 Kommentar:

  1. Bei Moldawien mach ich mir kaum Sorgen. Ein guter Song ist immer dabei, weshalb die geringe Anzahl nichts zu bedeuten hat :-)
    Nennt mich rassistisch, aber wenn ich die Wahl hätte Moldawien oder Island zu vertreten, würde ich auch lieber Island nehmen, was die hohe Anzahl an Bewerbern dort rechtfertigt.

    AntwortenLöschen