Samstag, 26. Januar 2019

Frankreich: Bilal Hassani gewinnt "Destination Eurovision"!



Frankreich - Bilal Hassani wird mit "Roi" zum Eurovision Song Contest nach Tel Aviv fahren. Mit einem überragenden Televotingergebnis verwies er die übrigen sieben Bewerber in ihre Schranken und fast schon zu Statisten. Während die Juroren Seemone noch vorne sahen und Bilal mit 50 Punkten eher stiefmütterlich behandelten, kassierte er bei den Zuschauern, die im Auditorium frenetisch "Bilal" riefen, stolze 150 Punkte.

Das Ergebnis des von "Destination Eurovision" (Jury- und Televoting):
01. - 200 (050+150) - Bilal Hassani - Roi
02. - 156 (094+062) - Seemone - Tous le deux
03. - 119 (056+063) - Chimène Badi - Là-haut
04. - 115 (064+051) - Emmanuel Moire - La promesse
05. - 102 (076+026) - Silvàn Areg - Allez leur dire
06. - 092 (044+048) - The Divaz - La voix d'Aretha
07. - 038 (026+012) - Aysat - Comme une grande
08. - 018 (010+008) - Doutson - Sois un bon fils

Bilal ist ein Schnapszahlenkind, wurde er doch am 9. September 1999 in Paris geboren und hat marokkanische Wurzeln. Erste Fernseh- und Musikerfahrungen sammelte er 2015, als er an "The Voice Kids" in Frankreich teilnahm und dort mit "Rise like a phoenix" Patrick Fiori in den Blind Auditions überzeugte. Sein Eurovisionsbeitrag "Roi" ("König") steht momentan auf der #45 der französischen Charts, dürfte aber spätestens kommende Woche ganz weit nach oben schnellen.

In der zehnköpfigen internationalen Jury saßen u.a. "Toy"-Komponist Doron Medalie, der Schweizer Delegationsleiter Reto Peritz und Deutschlands Delegationsleiter Christoph Pellander. Bilal Hassani und Frankreich sind als Teil der Big Five automatisch im Finale des Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv am 18. Mai gesetzt.

Bilal Hassani - Roi

Kommentare:

  1. Das Juryvoting war sowas von fies. Vor allem finde ich es unfair, wenn Bilal nicht gewinnen würde, aufgrund einer Jury, die mit Frankreich nichts am Hut hat und das französische Volk nicht hinter dieser Entscheidung steht.
    Das Publikum hat definitiv meinen Geschmack getroffen (damit meine ich nicht nur den ersten Platz)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 150 Punkte lagen bestimmt nicht nur am "tollen" Song

      Löschen
    2. Schlechter verlierer ;-)
      Ich kannte keine Vorgeschichte, dennoch fand ich ihn am Besten.

      Löschen
  2. Ganz schlechte Wahl, wieso nicht Qualität wie die von Seemone oder Silvan? Stattdessen gewinnt die Story des armen, kleinen (untalentierten) Conchita-Klons

    AntwortenLöschen
  3. Einer meiner drei Favoriten, sehr schön! Schade um Seemone, aber nach dem Televotingergebnis natürlich verdient!

    AntwortenLöschen
  4. ich finde den song ganz ok und Bilal ist an sich auch ein "eye catcher" (hasse dieses wort) und ich glaube damit wird Frankreich ein bisschen mehr auffallen und wer kassiert nicht gerne die lgbt-stimmen ab ijs

    AntwortenLöschen
  5. Bilal ist eine gute Wahl, Seemone war mir persönlich lieber, aber mit dem Song hat Frankreich bessere Chances. Ganz furchtbar fand ich Aysat und Silvan... Traurig, dass Silvan mit seinem Nachfolger von Moustache so viele Punkte der Jury bekommen hat.

    Glückwunsch Frankreich, guter Song und ihr habt gelernt, gute Songs zu wählen, dass war in damaligen Ve´s (z.B. 2005 oder 2007) schon mal ganz anders..

    AntwortenLöschen
  6. Ich weiß nicht... momentan kann ich nicht sagen, ob mir der Song gefällt oder nicht. Nach dem Hype waren meine Erwartungen vielleicht auch zu hoch. Ich finde, der Song kommt ein paar Momente zu spät aus den Socken, der zweite Teil ist wesentlich besser.

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe Bilal falsch Eingeschätzt.Er hat eine Gute Stimme.Roi ist eine Tolle Ballade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, das ging aber schnell. Vom armen, kleinen (untalentierten)conchita-klon zur tollen ballade(?)mit guter stimme.

      Löschen
  8. Srbuk,Tamta,Jonida,Tamara Todeska,Michaela Pace und Bilal sind meine Favoriten.

    AntwortenLöschen