Donnerstag, 17. Januar 2019

Kroatien: 16 Interpreten der Dora 2019 vorgestellt



Kroatien - Beim kroatischen Vorentscheid Dora 2019 kann man sehr gut in Nostalgie schwelgen und nicht nur die Rückkehr der Vorentscheidung nach Opatija zelebrieren, sondern sich auch einige bekannte Namen vergangener Zeiten wiederentdecken. So tritt Tonči Huljić, der 1995 als Teil der Gruppe Magazin dabei war, nun als Komponist auf, ähnlich wie Jacques Houdek, der vor zwei Jahren in Kiew dabei war und heuer hinter dem Titel von Roko Blažević steht.

Die Teilnehmer der Dora 2019:
01. - 4 Tenora - Brod bez imena
02. - Bernarda Bruno - I believe in true love
03. - Beta Sudar - Don't give up
04. - Bojan Jambrošić & Danijela Pintarić - Vrijeme predaje
05. - Domenika - Indigo
06. - Elis Lovrić - All I really want
07. - Ema Gagro - Redemption
08. - Gelato Sisters - Back to the swing
09. - Jelena Bosančić - Tell me
10. - Jure Brkljača - Ne postojim kad nisi tu
11. - Lea Mijatović - Tebi pripadam
12. - Lidija Bačić Lille - Tek je počelo
13. - Lorena Bućan - Tower of Babylon
14. - Luka Nižetić - Amorero brutalero
15. - Manntra - In the shadows
16. - Roko Blažević - The dream

Die 16 Finalisten der Dora 2019 wurden durch ein mehrköpfiges Gremium ermittelt, in dem u.a. Igor Geržina, Produzent des HRT Jazz Orchesters, Delegationsleiter Željen Klašterka und Vanna, die kroatische Song Contest-Vertreterin von 2001 in Kopenhagen saßen. Die Dora kehrt nach mehrjähriger Pause zurück an die Kvarner Bucht nach Opatija und besteht aus drei Gala-Abenden, bei denen zunächst mit klassischer Instrumentalisierung gearbeitet wird, bevor am 16. Februar dann die, für die Eurovision in Tel Aviv, relevanten Songs vorgestellt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen