Freitag, 25. Januar 2019

Mazedonien: Tamara Todevska kehrt zurück!



Mazedonien - Es ist vermutlich eines der letzten Postings unter altem Namen, denn heute hat das griechische Parlament der Namensänderung seines Nachbarlandes in Republik Nordmazedonien zugestimmt. Damit ist davon auszugehen, dass die Änderung des ungelenken Namens "Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien" in Nordmazedonien in Kürze rechtskräftig und international anerkannt wird. Bis es soweit ist, versüßt uns das mazedonische Fernsehen den Abend mit der Bekanntgabe seiner Eurovisionsvertreterin.

Und die ist durchaus bekannt, nahm sie doch bereits 2008 als Teil von Tamara feat. Vrčak & Adrijan Gaxha in Belgrad teil und beendete den Durchmarsch des Landes ins Eurovisionsfinale. 2004 war sie als Backgroundsängerin von Toše Proeski und 2014 im Begleitchor ihrer Schwester Tijana Dapčević am Song Contest teil. Die Rede ist von Tamara Todevska (Тамара Тодевска). Intern wurde die inzwischen 33jährige vom Sender MKRTV für Tel Aviv nominiert, wie mehrere Websites berichten. Mehrere Komponisten hätten wohl inzwischen auch an Songs für sie gearbeitet, aus denen bis Ende Februar der Eurovisionstitel für Tel Aviv ausgewählt wird.

Tamara 2008 in Belgrad
Tamara Todevska wurde 1985 in Skopje geboren und trat erstmals beim Festival Sunčane Skale in Herceg Novi in Erscheinung, wo sie den zweiten Platz belegte. Ein Jahr später veröffentlichte sie ihr Debütalbum "Sino". 2007 bewarb sie sich erstmals beim mazedonischen Vorentscheid und wurde mit "Kazi koj si ti" auch hier zweite. Ein Jahr später gewann sie, wie schon oben erwähnt, mit "Vo ime na ljubovta", dem späteren "Let me love you" das Skopje Fest und fuhr zum Eurovision Song Contest nach Belgrad. Dort schied sie gemeinsam mit Rade Vrchakovski und Adrian Gaxha allerdings im Halbfinale aus.

Grund für dieses Ausscheiden war trotz des zehnten Platzes im Halbfinale der damalige Modus, bei dem die Zuschauer nur über neun Finalisten abstimmen konnten und die Juroren den zehnten Beitrag bestimmten. So zog Schweden mit Charlotte Perrelli und nicht Mazedonien ins Finale ein. Zuletzt trat Tamara mit dem Titel "Brod sto tone" beim mazedonischen Vorentscheid 2015 auf und wurde wieder Zweite. Sie ist nach Serhat bereits die zweite Interpretin, die eine Rückkehr zum Eurovision Song Contest wagt. Nähere Einzelheiten zu ihrer Teilnahme in Tel Aviv dürften in Kürze folgen.

Tamara feat. Vrčak & Adrijan Gaxha - Let me love you

Kommentare:

  1. ich werde jetzt meine gefühle buchstabieren

    Y-A-A-A-A-A-S-S-S

    es gibt einen gott. dankeschön. worq.

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich immer über Rückkehrer (außer die aus San Marino:P )! Hoffen wir auf gutes Material :-)
    Ich mochte sie schon damals. Stimmlich ist sie gut. Das Lied war "okay".

    AntwortenLöschen