Samstag, 26. Januar 2019

Eurovision 2019: Lostöpfe der Allocation Draw festgelegt



Europa - Am Montag findet im Tel Aviv Museum of Art die Auslosung der beiden Halbfinals beim Eurovision Song Contest 2019 statt. Die Europäische Rundfunkunion lädt zum Treffen der Delegationen ein und gibt den teilnehmenden Mitgliedern einen ersten Einblick in den Ablauf des Wettbewerbs im Mai. Zudem werden auch die Nationen auf die Halbfinals verteilt. Die Auslosung nehmen Assi Azar und Lucy Ayoub vor, die gleichzeitig auch als Moderatoren des Wettbewerbs vorgestellt wurden.


Die Lostöpfe, aus denen ähnlich wie z.B. bei der FIFA abwechselnd Nationen gezogen werden, sind nach geopolitischen und wertungstechnischen Gesichtspunkten geordnet. Somit möchte die EBU ausschließen, dass alle "befreundeten" Nationen im gleichen Halbfinale starten. Auf Wunsch des Schweizer Fernsehens wurde die Eidgenossenschaft, die sich in Pot 5 befindet, dem zweiten Halbfinale zugelost. Zudem wird bestimmt, in welchem der Halbfinals die Big Five sowie Gastgeber Israel ihre Beiträge anstimmen dürfen und mitwerten können.

Neben der Auslosung der Halbfinals, welche am 14. und 16. Mai in Tel Aviv, genauer gesagt auf dem Expo-Gelände der Stadt, stattfinden werden, werden zudem die Insignien des Wettbewerbs vom Vorjahresgastgeber Lissabon feierlich an Tel Aviv übergeben. Zu diesem Zweck sind die Bürgermeister beider Städte, Fernando Medina und Ron Huldai anwesend. Die Auslosung kann auf dem offiziellen Youtube-Kanal der Eurovision verfolgt werden, die Veranstaltung wird ab 17 Uhr (MEZ) online gestreamt.

Livestream: Eurovision Allocation Draw 2019

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen