Donnerstag, 17. Januar 2019

News-Splitter (708)



Slowenien - Der 16. Februar 2019 dürfte der diesjährige Super-Samstag in Bezug auf die nationalen Vorentscheide in Europa werden. Nachdem an diesem Tag bereits Vorrunden in Portugal, der Ukraine, Island, Schweden und Ungarn angesetzt sind und Estland, Kroatien und Lettland ihre Kandidaten wählen, bestätigte nun auch das slowenische Fernsehen RTVSlo jenen Samstag als Datum für das Finale der EMA 2019. Moderiert wird die EMA in diesem Jahr von Nejc Šmit, insgesamt treten zehn Kandidaten an, darunter Raiven und Junior Eurovision-Vertreterin Ula Ložar.

Litauen - Die zweite Show von Eurovizijos ist noch nicht einmal ausgestrahlt worden, da liefert LRT bereits die Ergebnisse des Juryvotings aus Show #3. Durchgesetzt hat sich Jurijus mit "Run with the lions", der die Höchstwertung von zwölf Punkten der Juroren einstrich, gefolgt von Monika Marija und ihren ersten von zwei Wettbewerbstiteln "Criminal". Acht Punkte erhielten noch Cheri mit "Again" sowie Jurgis Did, der auf der Bühne nunmehr von seiner Frau Erica Jennings vertreten wird. Erica nahm 2001 mit der Gruppe Skamp am Eurovision Song Contest teil und sicherte Litauen, die eigenen Erwartungen übertreffend, die Teilnahme im Folgejahr in Tallinn. Punktelos ging dagegen die nachnominierte Gruppe 120 aus.

Belgien - Nach der Nominierung von Eliot Vassamillet durch das wallonische Fernsehen RTBF sind weiter Einzelheiten bestätigt worden. Delegationsleiterin Leslie Cable erklärte, dass weder eine TV-Auswahl noch einen Aufruf für den Song geben wird, den Eliot in Tel Aviv singen wird. Man sei in der glücklichen Lage, dass man keinen Aufruf starten müsste, die Songs würden von den Plattenfirmen selbst vorgeschlagen. Auch in Belgien trägt die teilnehmende Plattenfirma die Auslagen für die Teilnahme in Tel Aviv. Als Komponist für Belgien arbeitet in diesem Jahr wieder Pierre Dumoulin, der vor zwei Jahren schon "City lights" beisteuerte.

1 Kommentar:

  1. @Litauen
    Sind die von der europäischen Außenwelt so abgeschottet, dass die nicht wissen wie so ein Vorentscheid oder eine Show allgemein funktioniert? :D Stimmen zumindest die Quoten? Weil ich persönlich würde mir solche Musik-Shows erst gar nicht ansehen, wenn ich das Ergebnis schon "spoilern" könnte. Ist doch langweilig!

    AntwortenLöschen