Samstag, 26. Januar 2019

Aserbaidschan: Drei Interpreten in engerer Auswahl?



Aserbaidschan - Im stillen Kämmerlein beschließt ein Komitee beim aserbaidschanischen Fernsehen iTV in diesem Jahr, wer für das Land am Kaspischen Meer zum Song Contest fährt. Wie lokale Medien nun berichten, hat der Sender offenbar eine Vorauswahl getroffen und noch drei Interpreten in der näheren Auswahl. Dabei handelt es sich um Samira Efendi, Tofiq Hajiyev und Araz Hümbətli, alle drei nahmen im Dezember an den Live Auditions des Senders teil.

Samira Efendi nahm schon in vergangenen Jahren mehrmals am nationalen Auswahlverfahren teil. Tofiq ist "The Voice of Azerbaijan"-Teilnehmer, sein Kollege Araz nahm in Frankreich an "The Voice" teil. Wann die finale Entscheidung fallen wird, ist nicht bekannt, der Sender in Baku wird den Interpreten und den Song zu einem späteren Zeitpunkt jedoch intern auswählen und der Öffentlichkeit vorstellen, erfahrungsgemäß folgt das Lied kurz vor Ablauf der EBU-Deadline im März.

Die Platzierungen Aserbaidschans beim Eurovision Song Contest zeigen einen klaren Bruch zwischen 2013 und 2014. Zuvor war Aserbaidschan stets in der Top Ten vertreten und konnte den Wettbewerb 2011 in Düsseldorf mit Ell & Nikki sogar für sich entscheiden, seitdem die Gerüchte um Votingmanipulation und dem Kauf von Jurystimmen die Runde machten und die EBU investigative Untersuchungen durchführte, verschlechterten sich die Platzierungen abrupt, 2018 schaffte es Aisel mit "X my heart" nicht einmal ins Finale. 

1 Kommentar:

  1. "seitdem die Gerüchte um Votingmanipulation und dem Kauf von Jurystimmen die Runde machten und die EBU investigative Untersuchungen durchführte, verschlechterten sich die Platzierungen abrupt"

    klingt wie eine Sabotage :D
    Bewiesen wurde dieser Vorwurf soweit ich weiß auch nicht.

    AntwortenLöschen