Mittwoch, 9. Januar 2019

News-Splitter (704)



Rumänien - Nachdem ein Startplatz bei der Selecția Națională wieder frei geworden ist, ruft der rumänische Sender TVR zu einem kleinen Wettbewerb auf, bei dem noch eine letzte Wildcard für die Vorrunden vergeben wird. Bis einschließlich 10. Januar, also morgen, darf man sich noch einmal für den Vorentscheid bewerben, am Tag drauf soll der letzte Teilnehmer der Show bekannt gegeben werden, damit die Line Up wieder aus 24 Interpreten besteht. Aus terminlichen Gründen zog Dan Bittman seine Bewerbung wieder zurück.

Andrea & Matteo Bocelli
Italien - Im Pausenprogramm des San Remo-Festivals werden wieder große Stars auftreten. So bestätigte das italienische Fernsehen, dass Andrea Bocelli gemeinsam mit seinem Sohn Matteo zu den zehn Gastinterpreten zählt, die sich während der Beratungs- und Wertungsphase um das Publikum im Teatro Ariston kümmern werden. Andrea Bocelli ist spätestens seit seinem Duett mit Sarah Brighman ("Time to say goodbye") weltweit bekannt, in Deutschland erlangte der Titel, der gleichzeitig den erfolgreichsten Chartsong der 90er Jahre wiederspiegelt, als Einlaufmusik beim letzten Boxkampf von Henry Maske Aufmerksamkeit.

Israel - Wie das Onlineportal Mako berichtet, läuft Bar Refaeli offenbar keine Gefahr, ihre Favoritenrolle um die Moderation des Eurovision Song Contests 2019 zu verlieren. Vor einigen Tagen meldeten israelische Medien, die israelische Steuerbehörde sei hinter dem 33jährigen Model her. Das Engagement als Moderatorin würde ihr Schätzungen zufolge mit rund 100.000 israelischen Schekel (etwa 25.000 Euro) entlohnt werden. Festgeschrieben wurden bisher noch keine Moderatoren für Tel Aviv, auch die Verpflichtung von TV-Moderatorin Lucy Ayoub und "Hakochav haba"-Moderator Assi Azar wurden für den Greenroom wurden bisher nicht bestätigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen