Samstag, 12. Januar 2019

Rumänien: Linda Teodosiu erhält zweite Wildcard



Rumänien - Jetzt habe ich doch glatt eine Wildcard-Gewinnerin des rumänischen Vorentscheids unterschlagen. Und dabei handelt es sich um die bekannteste Teilnehmerin, zumindest aus deutscher Sicht. Denn neben Bella Santiago hat auch Linda Teodosiu eine Wildcard für die Selecția Națională erhalten. 

Linda Teodosiu
Linda wurde 1991 in Köln geboren und wurde hierzulande durch ihre Teilnahme an "Deutschland sucht den Superstar" bekannt. Sie ist die Tochter des rumänischen Saxophonisten Flavius Teodosiu und erreichte bei der fünften Staffel von DSDS Platz drei im Halbfinale, die Thomas Godoj für sich entscheiden konnte. Im Anschluss daran erhielt sie einen Plattenvertrag bei Sony und veröffentlichte 2009 ihre Debütsingle "Love sux", gefolgt von "Reprogram my heart". 

Beide Songs schafften es bis in die Top 30 der deutschen Singlecharts. In den letzten Jahren ist es um sie ruhiger geworden, 2013 war sie im Background von Peter Maffay tätig. An der gleichen Staffel nahmen u.a. auch Rania Zeriri und Monika Ivkić teil, die bereits in diversen europäischen Vorentscheidungen ihr Glück versuchten. Mit "Renegades", das meinen Geschmack zu 100% trifft, versucht sie nun das Ticket für Tel Aviv zu lösen. Die Selecția Națională beginnt kommende Woche Sonntag in Iași.

Linda Teodosiu - Renegades

Kommentare:

  1. Ich hab schon immer gehofft, dass Linda zum ESC fährt. Sie hat eben Starpotenzial. Und ein Hammer-Stimme! Leider hat sie sich dafür den falschen Song ausgesucht... Er ist okay, mehr auch nicht :-/

    AntwortenLöschen
  2. Nichts besonderes ,glaube kaum das sie dort gewinnt

    AntwortenLöschen
  3. So schlecht ist der Song nicht und ich denke sie hat Ausstrahlung.

    AntwortenLöschen