Dienstag, 18. Februar 2020

Bulgarien: Victorias Lied kommt am 7. März



Bulgarien - Nun ist die Entscheidung gefallen, aus zwei verbliebenen Liedern hat das bulgarische Fernsehen BNT nun den Beitrag für Rotterdam gewählt. Am 7. März soll er erstmals öffentlich zu hören sein, den Titel erfahren wir einem Tweet des Senders aber wohl schon vorher. Gesungen wird das Ganze von Victoria Georgieva, die im November nach einer internen Suche des bulgarischen Fernsehens für Rotterdam nominiert wurde. 

Bulgarien kehrt nach einjähriger Pause wieder in den Kreis der Eurovision zurück. Die letzten Beiträge des südosteuropäischen Landes waren sehr vielversprechend, alle drei Titel zwischen 2016 und 2018 erreichten das Finale, Kristian Kostov gelang es sogar das Semifinale von Kiew zu gewinnen, im Finale landete er hinter Salvador Sobral auf dem zweiten Platz. Diese Bilanz steht im völligen Kontrast zu vorherigen Anläufen, zwischen 2005 und 2013 flog Bulgarien bis auf eine Ausnahme im Semifinale raus.

Keine Kommentare:

Kommentar posten