Samstag, 15. Februar 2020

Schweden: Mariette und Mohombi im Finale dabei



Schweden - Auch aus der Coop Norrbotten Arena in Luleå liegen Ergebnisse vor. In der dritten Vorrunde des Melodifestivalen qualifizierten sich zwei alte Bekannte direkt für das Finale. Sowohl Mariette, die in den letzten Jahren mit "Don't stop believing" oder "For you" großartige Lieder beisteuerte als auch Mohombi sind beim Melodifestivalen bereits hinlänglich bekannt. Ausgeschieden sind u.a. Albin Johnsén, der 2016 schon mal dabei war und P4 Nästa-Gewinnerin Amanda Aasa.

Das Ergebnis der dritten Vorrunde in Luleå:
Für das Finale qualifiziert:
- Mariette - Shout it out
- Mohombi - Winners
Für die Andra Chansen qualifiziert:
- Drängarna - Piga och dräng
- Anis don Demina - Vem är som oss
Ausgeschieden:
05. - Faith Kakembo - Crying rivers
06/07. - Albin Johnsén - Livet börjar nu
06/07. - Amanda Aasa - Late

In der nächsten Woche macht das Melodifestivalen Station in Malmö. Dort stellen die letzten sieben Kandidaten ihre Songs vor und wir dürfen uns auch hier auf reichlich bekannte Namen freuen. Mit dabei sind u.a. Hanna Ferm, die vergangenes Jahr schon mit Liamoo und "Hold me" dabei war, Ellen Benediktson, Frida Öhrn sowie zwei Song Contest-Veteranen, namentlich Victor Crone, der letztes Jahr für Estland ins Rennen ging und Nanne Grönvall, die neben diversen speziellen Auftritten beim Melodifestivalen auch 1996 als Teil von One More Time die Bronzemedaille beim Song Contest in Oslo heimbrachte.

Kommentare:

  1. unglaublich dass Faith bei dem schwachen semi raus ist

    AntwortenLöschen
  2. Faith und Amanda waren meine Favoriten. Hier haben wohl eher die Namen als die Songs gewonnen...

    AntwortenLöschen