Samstag, 29. Februar 2020

Weißrussland: VAL singen "Da vidna" in Rotterdam!



Weißrussland - Im Studio 600 Metrov vor den Toren von Minsk fand gestern Abend der weißrussische Vorentscheid statt, bei dem zwölf Kandidaten sich dem Urteil von Jury- und Televoting stellten. Und wie so oft, wenn zu viele Köche im gleichen Topf herumrühren, kam es auch in Weißrussland zu einem zweifelhaften Ergebnis. Der Televoting-Favorit, die spirituelle Nummer "La-ley-la" wurde von den Juroren deklassiert, ebenso der Juryliebling Yan Yarosh vom Publikum. Als glückliche Dritte ging die Band VAL als Sieger hervor.

Das Ergebnis des weißrussischen Vorentscheids (Jury- und Televoting):
01. - 020 (10+10) - VAL - Da vidna
02. - 018 (12+06) - Yan Yarosh - Fire
03. - 018 (06+12) - Chakras - La-ley-la
04. - 015 (07+08) - Keysi - Chili pepper
05. - 012 (08+04) - Anastasia Malashkevich - Invisible
06. - 010 (05+05) - Angelika Pushnoa - True love
07. - 010 (03+07) - Aura - Barani svajo
08. - 006 (04+02) - Sasha Zaharik - Rocky road
09. - 005 (02+03) - Napoli - Don't let me down
10. - 002 (01+01) - Nastya Glamozda - Burning again
11. - 000 (00+00) - Nastasea - Hello
11. - 000 (00+00) - Darya Khmelnitskaya - On fire

VAL besteht aus der Leadsängerin Valeria Gribusova und Vlad Pashkevich und bringen mit "Da vidna" ("Да вiдна") den ersten Titel in weißrussischer Sprache seit der Navi Band 2017 zum Eurovision Song Contest. Weißrussland nimmt am 12. Mai im ersten Halbfinale von Rotterdam teil. Das Land erreichte im Vorjahr den 24. Platz im Finale von Tel Aviv mit Zena, die gemeinsam mit Dmitry Koldun gestern Abend Teil der Vorentscheidungsjury war.

VAL - Da vidna

1 Kommentar:

  1. Ganz nett aber das war es auch schon man vergisst es auch wieder schnell, glaube nicht das es das Halbfinale übersteht.

    AntwortenLöschen