Samstag, 1. Februar 2020

Rumänien: Selecția Națională mit nur einem Teilnehmer


Rumänien - Die Gazetten haben Recht behalten, die rumänische Selecția Națională findet am Sonntag, den 1. März statt. Allerdings wird das Format drastisch verändert, eine "Multiple Artist"-Vorentscheidung mit mehreren Interpreten wird es in diesem Jahr nicht geben. Stattdessen wird das rumänische Fernsehen TVR erstmals in der Song Contest-Geschichte intern einen Kandidaten für Rotterdam auswählen.

Nachdem dieser feststeht soll ein Songwriting-Camp veranstaltet werden, bei dem insgesamt fünf Lieder nominiert werden, die der Interpret bei der Selecția Națională zum Besten geben wird. Gesucht wird hierbei nach den besten kreativen Köpfen Rumäniens, die sich der nationalen Aufgabe annehmen und geeignete Lieder für den Kandidaten beisteuern. Schlussendlich wird der Beitrag, der für Rumänien nach Rotterdam fährt durch ein 50%iges Jury- und Televoting ermittelt.

Rumänien hat in den letzten Jahren beim Eurovision Song Contest massiv an Boden verloren. Zwischen 2004 und 2017 schafften es alle Beiträge vom Semifinale in die Endrunde des Wettbewerbs, 2018 schieden jedoch zunächst The Humans und im letzten Jahr auch Ester Peony im Halbfinale aus und beendeten die 100%ige Finalquote des Karpatenlandes. Zuletzt landeten Ilinca feat. Alex Florea mit "Yodel it!" im Finale von Kiew und belegten dort einen souveränen siebten Platz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten