Dienstag, 4. Februar 2020

Griechenland: ERT nominiert Stefania Liberakakis



Griechenland - Nun wurde gestern Abend nicht nur der tschechische Beitrag für Rotterdam vorgestellt, sondern auch die griechische Song Contest-Vertretung präsentiert. ERT nominiert die 18jährige Stefania Liberakakis (Στεφανία Λυμπερακάκη), die vor vier Jahren noch bei Junior Eurovision für die Niederlande an den Start ging und damals mit "Kisses & dancin'" den achten Platz erreichte.

Sie wurde 2002 in Utrecht geboren, war 2013 Teil von The Voice Kids, wo sie im Team von Marco Borsato landete und spielte dort in der TV-Serie "Brugklas" mit. Ihre Verpflichtung für Griechenland kommt nicht überraschend, schon in den letzten Wochen mehrten sich die Gerüchte, dass sie die Nachfolge von Katerine Duska antritt. Der Titel ihres Beitrags ist "Superg!rl" und stammt aus der Feder von Dimitris Kontopoulos und Sharon Vaughn.

Wann genau ihr Song für Rotterdam offiziell vorgestellt wird ist momentan noch nicht bekannt, aber auch relativ unerheblich, da es mittlerweile ohnehin Usus ist, einen Eurovisionsbeitrag über dubiose Drittseiten und Facebook-Foren vorab zu veröffentlichen. Griechenland hat ähnlich wie diverse erfolgreiche Länder in den letzten Jahren an Boden verloren. 2016 und 2018 schied man im Semifinale aus, mit "Better love" von Katerine Duska reichte es auch nur für den 21. Platz im Finale von Tel Aviv.

Stefania 2016 beim Junior Eurovision Song Contest

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen