Sonntag, 9. Februar 2020

Deutschland: Komme, was da wolle



Deutschland - Die Einschläge kommen näher, mittlerweile hat das deutsche Eurovisionsteam sogar Peter Urban reaktiviert. Morgen soll es nun Informationen geben, was genau ist aktuell noch ein Staatsgeheimnis. Dank der Allocation Draw Ende Januar wissen wir aber immerhin, dass Deutschland am Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam teilnimmt. Am 27. Februar wird es auf One eine 45minütige Show mit Barbara Schöneberger geben, das sind derzeit die einzigen Fakten, die bestätigt sind, alles andere ist wilde Spekulation.

Der NDR hatte in den vergangenen Jahren einen transparenten Umgang mit den Interessierten gepflegt, sie sogar mit eingebunden auf der Suche nach einem Song Contest-Beitrag. Nun heißt es von Pressesprecherin Iris Bents und allen die in irgendeiner Form in den Auswahlprozess eingebunden sind, dass man kommuniziert, wenn man kommunizieren möchte. Somit dürfen wir gespannt sein, was uns der NDR morgen präsentiert, ob es nur nähere Infos zur One-Show sind oder doch handfestere Fakten. Eins ist aber sicher, ein Comeback der S!sters wird es nicht geben, die haben sich nunmehr offiziell aufgelöst.

1 Kommentar:

  1. Es ist dieses Jahr als deutscher ESC Fan unerträglich, was sich der NDR für einen Eiertanz leistet. Da kann nichts bei rum kommen, was versöhnlich wird. Ich wette, es kommt irgendwas aus der Mottenkiste, dass einfach nur schockiert und uns wieder einmal (wie schon 2009) fragen lässt: "Was soll das eigentlich sein?"

    AntwortenLöschen