Donnerstag, 27. Februar 2020

Deutschland: Benjamin Dolic tritt für uns an



Deutschland - Über neun Monate hat die ARD kein Sterbenswörtchen über den Song Contest 2020 verloren und nun, nachdem man zwei Teaser mit Barbara Schöneberger und Sky du Mont veröffentlicht hat und die Sperrfrist um 15:30 Uhr endete steht nun fest: Deutschland lässt sich vom Zweitplatzierten der achten Staffel von "The Voice of Germany" vertreten. Dieser heißt Benjamin Dolic und ist je nach Quelle zwischen 18 und 22 Jahren alt, hat 2016 schon am slowenischen Vorentscheid teilgenommen, als Teil der Gruppe D Base, Platzierung unbekannt.

"Als ich die Nachricht bekommen habe, dass ich mich bei den Jurys durchgesetzt habe, war ich völlig überwältigt. Für mich wird mit der Teilnahme am Eurovision Song Contest für Deutschland ein Traum wahr. Hier hatte ich meinen Durchbruch als professioneller Sänger.", erklärt der Slowene auf Eurovision.de. Singen wird er den Titel "Violent thing", der unter Ausschluss der Öffentlichkeit von zwei Jurys ermittelt wurde und heute Abend um 21:30 Uhr auf One seine Premiere feiern wird. Er ist direkt für das Finale am 16. Mai in Rotterdam qualifiziert.


Ben Dolic - Violent thing

Kommentare:

  1. Also damit sollten wir Punkte aus Slowenien bekommen :D

    Es hört sich nicht schlecht an. Aber schlechter als "Sisters" kann es auch nicht mehr werden. Viel spannender ist die Frage, wie sich das Lied LIVE anhört. Ich hoffe, er wird es in der Show live singen.

    Blamieren sollten wir uns damit nicht. Aber ich werde die Kritiken und Hater-Kommentare sehen, dass er gänzlich unbekannt ist, etc...

    AntwortenLöschen
  2. Immerhin besser als Sisters, an die Stimme muss ich mich noch gewöhnen bin ich noch nicht ganz überzeugt. Mal schauen ob wir bei One ( erstmal wieder suchen, schau da wirklich nur rein wenn der R
    ESC läuft) auch eine Liveperformance zu sehen kriegen, dann kannst du auch deine Beurteilung dazu abgeben @ Nils

    AntwortenLöschen
  3. ein catchy und bop-py beitrag den der NDR zum ESC schickt... ich bin überrascht! von den bereits gewählten male (big) 5 ländern mein favorit auch wenn der song "no competitor" schreit

    AntwortenLöschen
  4. Das Problem ist reicht ein es ist ok bis mittelmass um punkte zu bekommen. Meine Antwort lautet leider nein Ok bis Mittelmass heisst bei mir platz 12 bis 16 das gibt leider keine punkte

    AntwortenLöschen
  5. Gott was für ein Schrott. Die Stimme klingt, als wär er 11. Für die Junior Eurovision okay, aber ich hoffe wirklich auf eine schlechte Platzierung. Also wenn DAS der beste ESC Song aller Zeiten ist, ist das ein Schlag ins Gesicht für Katja Ebstein, Mary Roos, Lena oder Max Mutzke… Und international fang ich gar nicht erst an...

    AntwortenLöschen
  6. PS: LIVE war das katastrophal... Mein vorletzter Platz bis hierhin

    AntwortenLöschen
  7. So schlimm ist es auch wieder nicht, zwar mag ich seine Stimme immer noch nicht aber mit einer besseren Liveperfomance haben ja diesen Tschechen angeheuert der immerhin mit Justin gearbeitet hat kann er mindestens um den Platz 10-15 mitspielen, was ein Erfolg wäre. Wir haben das nicht entschieden können wir den ESC entspannt schauen also locker bleiben. Einige nehmen das schon zu ernst xD

    AntwortenLöschen
  8. Absolut die richtige Entscheidung den VE abzusagen, sowas wäre dort nie als Sieger rumgekommen. Es mag vielleicht nicht der innovativste Song sein, aber endlich trauen wir uns mal wieder etwas zu außerhalb des Perfect Life, Ghost, Sister und Black Smoke Einheitsbrei zu senden. Mir persönlich gefällt Violent Thing sehr gut, Ben muss bloß auf der Bühne liefern und da bin ich mir derzeit noch unschlüssig. Er wirkt nicht als sei er der große Tänzer, da müssten wie bei Michaela vielleicht die zusätzlichen Tänzer einiges übernehmen, aber vielleicht schätze ich ihn da auch komplett falsch ein. Singen kann er definitiv, hab ihn Ende 2018 live gesehen und mir da schon gedacht, dass diese Stimme eigentlich beim ESC Gehör finden muss. Wie es ausgeht? Keine Ahnung. Aber eine Sisters Schmach halte ich für ausgeschlossen, vielleicht kratzen wir ja an den Top 10!:)

    AntwortenLöschen
  9. Man kann froh sein das man den Vorentscheid dieses Jahr nicht durchgeführt hat so eine Perle währe nie zum Esc gekommen das Lied ist catchy und tanzbar. Europa liebt es jetzt schon nur positive Äußerung.Selbst in Deutschland sind viele überrascht.

    AntwortenLöschen
  10. Perle? Oh man... Daran sieht man - verstanden hat die deutsche Bevölkerung wieder gar nichts... Ausserdem wird sich die "Begeisterung" noch regulieren... Griechenland, Aserbaidschan, Schweden, Dänemark, Dadi Freyr aus Island etc. werden noch kommen... Und Destiny aus Malta nicht zu vergessen. Mal sehen, wie der dt. Song dagegen aussieht...

    AntwortenLöschen