Freitag, 16. Februar 2018

Weißrussland: Alekseev gewinnt wenig überraschend



Weißrussland - Was für eine Überraschung... - nicht! Alekseev, bürgerlich Nikita Wladimirowitsch Alekseev, hat den weißrussischen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest gewonnen und das offenbar nicht nur durch gezahltes Bakschisch an die lokalen Juroren, sondern auch durch die Mithilfe der Zuschauer, die dem gebürtigen Ukrainer knapp 5.200 Anrufe einbrachten, während die zweitplatzierte Gruppe Shuma im Televoting nur auf 3.042 Stimmen kam.

Das Ergebnis des weißrussischen Vorentscheids (Jury- und Televoting):
01. - 024 (12+12) - Alekseev - Forever
02. - 014 (06+08) - Gunesh Abasova - I won't cry
03. - 014 (04+10) - Shuma - Chmarki
04. - 013 (06+07) - Napoli - Chasing rushes
05. - 013 (05+08) - Kirill Good - Deja vu
06. - 012 (10+02) - Radiovolna - Subway lines
07. - 012 (07+05) - Anastasia Malashkevich - World on fire
08. - 007 (04+03) - Lexy - Ain't you
09. - 006 (02+04) - Alen Hit - I don't care
10. - 002 (01+01) - Adagio - Ty i ja

Alekseev (Алєксєєв) tritt die Nachfolge der Navi Band an. Trotz seines Sieges steht der Teilnehmer von "The Voice of Ukraine" in der offenen Kritik, seine Kontrahenten werfen dem 24jährigen vor, dass sein Beitrag in der russischen Version bereits lange vor dem 1. September 2017 veröffentlicht wurde und damit gegen das Regelwerk der EBU verstoße. Trotz der Androhung von diversen Interpreten, dem Vorentscheid fernzubleiben, zog lediglich eine Kandidaten ihren Titel zurück, die übrigen unterlagen Alekseev heute Abend in Minsk.

Ob der Song "Forever" nun grünes Licht für den Eurovision Song Contest in Lissabon erhält, bleibt abzuwarten. In Weißrussland ist es nicht unüblich, dass der siegreiche Beitrag nachträglich verändert oder gar komplett ausgetauscht wird. So gewannen bereits diverse Künstler das Eurofest, traten beim Song Contest jedoch mit einem völlig anderen Lied an. Eines hat Alekseev mit seinem Sieg erreicht: Angelica Agurbash ist nicht mehr die Sängerin mit dem geringsten Sangestalent, das jemals für die Weißrussen zum Song Contest gefahren ist. Weißrussland tritt im ersten Semifinale von Lissabon am 8. Mai an.

Alekseev - Forever

Kommentare:

  1. Ich fand seinen Song von Anfang an beschissen! Daran gewöhnen kann ich mich nicht! Umso mehr freu ich mich, dass es keine Bindung für den Song gibt ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Mit seinem Sieg hätte ich jetzt am wenigsten gerechnet... -_-

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es gut, dass er gewonnen hat! Das Lied ist großartig! Bis Mai muss er nur noch etwas singen lernen, denn live klang das heute noch nicht so gut, was aber bestimmt an der Aufregung lag! Er ist ein Superstar in der Ukraine...

    AntwortenLöschen
  4. Gefällt mir auch nicht sonderlich... Kann in meiner Gunst lediglich steigen wenn man revampt. Nur so sehe ich minimale Chancen in Lissabon. In der jetzigen Version dürfte das hoffentlich sang und klanglos untergehen. Alekseevs Stimme macht das alles nicht besser.
    Hat die Navi Band nicht zufällig im Mai nochmal Zeit? :D

    AntwortenLöschen
  5. Live Gesang und englische Aussprache schlecht, Lied nichts besonderes.Da hat die Ukraine ein gutes Händchen gehabt ihn nicht am national Finale teilnehmen zu lassen...

    AntwortenLöschen
  6. Und so etwas gewinnt The Voice? ^^

    AntwortenLöschen