Mittwoch, 21. Februar 2018

Litauen: Greta Zazza und Rūta Loop wieder dabei



Litauen - Die Abstimmung in Litauen zur Rückholung von zwei Kandidaten in den Teilnehmerkreis von "Eurovizijos 2018" ist beendet, beide Interpretinnen wurden heute morgen im litauischen Frühstücksfernsehen vorgestellt. Mit 556 Stimmen Vorsprung schaffte es "Broken shadows" von Greta Zazza an die Spitze der Abstimmung, gefolgt von Rūta Loop mit 3.928 Stimmen. Beide dürfen nun an den nächsten Shows des litauischen Vorentscheids teilnehmen.

Unglücklich auf dem dritten Platz landete Vidas Bareikis mit "Pusvalanduko". Die übrigen Platzierungen der ausgeschiedenen Kandidaten wurden von LRT nicht veröffentlicht. Zudem ist auch noch nicht nach außen gedrungen, welche Kandidaten in welchem Semifinale teilnehmen werden. An den kommenden beiden Wochenenden werden jeweils sieben Kandidaten antreten, drei von ihnen erreichen das Finale.

Jenes Finale ist mit sechs Kandidaten für den 11. März angesetzt. Abgestimmt wird wie bereits seit Wochen per Jury- und Televoting. Greta Zazza war am Samstag überraschend rausgeflogen, nachdem sie die dritte Show noch gewann, in Runde zwei jedoch im Jury- und Televoting nur auf dem siebten Rang landete. Rūta Loop wurde in der vierten Vorrunde sechste, in der zweiten Runde erhielt "Positive thoughts" von den Zuschauern keinen einzigen Punkt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen