Samstag, 24. Februar 2018

Heute: Finale der EMA 2018 in Slowenien


Slowenien - In Ljubljana wird heute Abend der 24. Vertreter Sloweniens beim Eurovision Song Contest übersetzt. Nachdem am letzten Samstag bereits acht von 16 Kandidaten bei der EMA ausgeschieden sind, stellen sich die verbliebenen acht dem Urteil der Juroren und des Televotings. Zwei Kandidaten, BQL und Ina Shai haben ihre Beiträge nachträglich ins Englische übersetzt, die anderen sechs werden ihre Titel wie schon im Halbfinale aus Slowenisch singen. Moderiert wird die EMA 2018 von Vid Valič.

Die Teilnehmer des slowenischen Vorentscheids 2018:
01. - Lea Sirk - Hvala, ne
02. - Indigo - Vesna
03. - Ina Shai - Glow
04. - BQL - Promise
05. - Marina Martensson - Blizu
06. - Lara Kadis - Zdaj sem tu
07. - Proper - Ukraden cvet
08. - Nuška Drašček - Ne zapusti me zdaj

Livestream: Ob Slowenien in diesem Jahr mal wieder den richtigen Beitrag für den Eurovision Song Contest auswählt, was in der Vergangenheit nicht der Fall war, entscheidet sich zwischen 20 Uhr (MEZ) und 21:45 Uhr. Die Juroren und Zuschauer haben jeweils 50% Stimmanteil. Einen Online-Stream bietet das slowenische Fernsehen RTVSlo hier an. Slowenien schaffte es im vergangenen Jahr nicht ins Finale sondern schied mit Omar Naber und „On my way“ als Vorletztes im Halbfinale von Kiew aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen