Dienstag, 27. Februar 2018

Aserbaidschan: Songvorstellung am Sonntagmittag



Aserbaidschan - Die Nationen, die ihre Interpreten für Lissabon intern gewählt haben, kommen langsam aber sicher ebenfalls in die Puschen und bestätigen nach und nach die Termine ihrer Songpräsentationen. Nachdem bereits Belgien und Österreich ihre Termine fixiert haben, tritt nun auch Aserbaidschan nach und legt den Präsentationstermin auf diesen Sonntag in die Mittagszeit.

Nach Aussage des aserbaidschanischen Rundfunks ictimaiTV arbeite man unentwegt rund um die Uhr an einer perfekten Darbietung, das Team hat das offizielle Musikvideo des noch namenlosen Titels in Athen produziert, man dürfte eine "extraordinary performance" erwarten. Für die Ermittlung des Beitrags habe man sich professionelle Hilfe als auch Ratschläge von Fans und Amateuren geholt, rund 300 Personen aus 31 Nationen sollen am Probehören beteiligt gewesen sein.

Der Song, den sie im ersten Semifinale von Lissabon singen wird, erhielt 87% Zustimmung unter allen Befragten und wird nun am 4. März um 12:00 Uhr (MEZ) vorgestellt. Aisel wurde im November intern ausgewählt, ihre Karriere sticht besonders durch Jazzmelodien hervor, zuletzt sang sie beim Zhara Fest, einem der bekanntesten Musikfestivals in Aserbaidschan. Aserbaidschan nimmt seit 2008 am Eurovision Song Contest teil, 2011 konnte es den Wettbewerb einmal gewinnen, Ell & Nikki brachten ihn mit dem Song "Running scared" nach Baku.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen