Montag, 4. März 2019

Serbien: Nevena Božović gewinnt Beovizija 2019!



Serbien - Željko Joksimović ließ uns an gefühlt der Hälfte seines musikalischen Repertoires teilhaben, ehe es in Belgrad die Ergebnis des serbischen Vorentscheids zu vermelden gab. Entgegen dem Trend stimmte in Serbien keine internationale Jury, sondern ein nationales Gremium neben den Zuschauern ab. Während sich im Televoting das Duo Nataša & Una deutlich durchsetzen konnte, erhielt es von den Juroren allerdings nur zwei Punkte. Ob man hier berechtigterweise von "verhindern" sprechen konnte, bleibt abzuwarten. In der ersten Vorrunde erhielten die beiden von der Jury immerhin sechs Punkte.

Das Ergebnis der Beovizija 2019 (Jury- und Televoting):

01. - 020 (12+08) - Nevena Božović - Kruna
02. - 017 (07+10) - Dženan Lončarević - Nema suza
03. - 016 (10+06) - Saška Janks - Da li čuješ moj glas
04. - 014 (02+12) - Nataša & Una - Samo bez straha
05. - 013 (08+05) - Wonder Strings & Ivana Vladović - Moja bol
06. - 011 (04+07) - Ivan Kurtić - Bela
07. - 008 (06+02) - Lord - Radnički sin
08. - 008 (05+03) - Majdan - Budim te
09. - 005 (01+04) - Sofija Perić - Aritmija
10. - 003 (03+00) - Jana Šušteršić - Viktorija
11. - 001 (00+01) - Aleksandra Sekulić - Tugo
12. - 000 (00+00) - Ana Popović - Lutaš

Nevena Božović konnte sich im Juryvoting absetzen. Sie wurde 1994 in Kosovska Mitrovica geboren und gab ihren musikalischen Einstand 2007, als sie sich mit "Piši mi" für den Junior Eurovision Song Contest bewarb und dort den dritten Rang. 2009 nahm sie mit "Ti" am Sunčane Skale im montenegrinischen Herceg Novi teil. Nach ihrer Teilnahme an "The Voice", wo sie den zweiten Platz belegte, formte sie 2013 gemeinsam mit Mirna Radulović (der Siegerin von "The Voice") und Sara Jovanović das Trio Moje 3. Ihr Wettbewerbstitel "Ljubav je svuda" schied allerdings im Halbfinale von Malmö aus. 

Nevena gab bereits an, dass "Kruna" ("Krone") auf Serbisch bleiben wird und sie damit am 14. Mai in der ersten Hälfte des ersten Halbfinales von Tel Aviv antreten wird. Nevena ergänzt damit das Teilnehmerfeld des 64. Eurovision Song Contests, das mittlerweile vor Rückkehrern nur so strotzt. Neben ihr wagen auch Tamara Todevska, Sergey Lazarev, Serhat, Joci Pápai und Sahlene (als Backgroundsängerin für Großbritannien) ihr Comeback.

Nevena Božović - Kruna

1 Kommentar:

  1. Dadurch, dass sie beim Televoting auf Platz drei landete, hörte ich mir die Erst- und Zweitplatzierten an.
    ...und ich bin sooo dankbar, dass Nevena Bozovic gewonnen hat :D gute Wahl Serbien! Laut der aktuellen Songs müsste sie damit diesmal ins Finale kommen :P

    AntwortenLöschen