Sonntag, 3. März 2019

News-Splitter (728)



Israel - Der Ticketverkauf für den Eurovision Song Contest ist vorerst gestoppt worden. Wie der israelische Sender KAN erklärte, sei von mehreren Parteien versucht worden, in den Verkaufsprozess einzugreifen, diverse Tickets seien an internationale Medienunternehmer und Sportfunktionäre verkauft worden, heißt es. Der Minister für öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan, ordnete eine polizeiliche Untersuchung an. Auch gab es Berichte über den Weiterverkauf von Ticket zum bis zu 2,5fachen Wert der Eintrittskarten.

Aserbaidschan - Der aserbaidschanische Interpret für den Eurovision Song Contest 2019 und dessen Lied werden vom Sender ictimaiTV am Dienstag, den 5. März vorgestellt, berichtet das Netzwerk INFE Azerbaijan. Eine Jury hat vier Demoversionen von potentiellen Eurovisionsbeiträgen angehört und trifft hinter verschlossenen Türen die Entscheidung, wer das Land am 16. Mai im zweiten Halbfinale von Tel Aviv vertritt. Berichten zufolge handelt es sich bei den möglichen Kandidaten um Samira Efendi, Leman, Tofiq Hajiyev und Chingiz Mustafayev.

Nordmazedonien - Der Sender MKRTV hat unterdessen die Präsentation seines Song Contest-Beitrags "Proud" vom 4. auf den 8. März verlegt, den Internationalen Frauentag. Tamara Todevska, die zuvor intern vom nordmazedonischen Fernsehen ausgewählt wurde, sollte ihren Wettbewerbstitel eigentlich schon morgen vorstellen, damit die Präsentation nun aber auch einen vernünftigen Anlass erhält, wurde die Präsentation kurzerhand auf Freitag verschoben. Tamara war bereits diverse Male beim Song Contest dabei, 2004 und 2014 als Backgroundsängerin sowie 2008 als Teil des Trios Tamara feat. Vrčak & Adrian Gaxha.

Norwegen - Wie bereits im November angekündigt, hat der norwegische Sender NRK heute den Bewerbungsstart für den Melodi Grand Prix 2020 eingeläutet. Interessierte Komponisten können fortan bis zum 17. Mai ihre Lieder für den Vorentscheid im kommenden Jahr einreichen. Produzent Stig Karlsen erklärte, die frühzeitige Bewerbungsphase garantiere optimale Vorbereitung auf den Wettbewerb 2020. In jedem Komponistenteam muss mindestens ein norwegischer Songwriter dabei sein, jeder Komponist hat die Möglichkeit bis zu drei Titel einzureichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen