Samstag, 2. März 2019

Heute: Island wählt Song Contest-Vertreter für Tel Aviv



Island - Ebenfalls steht heute das Finale des isländischen Söngvakeppnin in Reykjavik an. In der Laugardalshall ist es Hochrechnungen zufolge eigentlich nur noch eine Frage, wie hoch der Sieg der Gruppe Hatari ausfallen wird, die mit ihrem Lied "Hatrið mun sigra" die Eurovisionsgemeinde spalten und sicherlich auch hier heute Abend für zünftige Diskussionen sorgen werden. Ab 20:45 Uhr (MEZ) könnte die Situation in der Bubble also eskalieren.

Die Teilnehmer des Söngvakeppnin 2019:
01. - Friðrik Ómar - Hvað ef ég get ekki elskað?
02. - Kristina Skoubo Bærendsen - Mama said
03. - Tara Mobee - Fighting for love
04. - Hera Björk - Moving on
05. - Hatari - Hatrið mun sigra

Livestream: In zwei Wertungsrunden wird der Sieger entschieden. In Runde eins selektieren die Zuschauer und eine Expertenjury zwei Kandidaten, die das Superfinale erreichen. Dort liegt die alleinige Entscheidungsgewalt bei den Zuschauern im Televoting. Einen Livestream bietet RÚV 1 ab 20:45 Uhr (MEZ, 19:45 Uhr Ortszeit) hier an. Island startet in Tel Aviv im ersten Halbfinale am 14. Mai.

Kommentare:

  1. Mittlerweile hätte ich nichts gegen, wenn Hatari gewinnt. Das könnte mit denen ganz interessant werden in Tel Aviv.
    Die anderen Beiträge sind eher mau. Wenn Tara Mobee heute nicht wieder aussieht wie Cindy aus Marzahn, dann könnte sie es vielleicht noch schaffen.

    Hera Björk hat eine sehr tolle Stimme, aber das Lied reißt mich jetzt nicht so.

    Ich werde es mir heute Abend mal anschauen :D

    AntwortenLöschen