Freitag, 8. März 2019

Irland: Sarah McTernan singt "22" für Irland!



Irland - Das große Geheimnis, wer für Irland zum Eurovision Song Contest fährt ist gelüftet. Die 24jährige Sarah McTernan wird für den Sender RTÉ in Tel Aviv in den Ring steigen und ihren Song "22", der von einem niederländischen Team produziert wurde, aufführen. Sarah wurde 2015 durch ihre Teilnahme an "The Voice of Ireland" bekannt, wo sie den dritten Platz belegte.

Sie wurde 1994 in Scarriff im Westen Irlands geboren und studierte Musiktechnik am Limerick Institute of Technology, später folgte ein Studium an der University of Limerick, wo sie sich Tanz und Gesang widmete. Während ihrer "The Voice"-Zeit war sie Teil des Teams von S Club 7 Sängerin Rachel Stevens. Am Montag feiert sie ihren 25. Geburtstag. Zuvor wird ihr Song Contest-Beitrag "22" veröffentlicht.

Das Lied gibt es erstmals um 10 Uhr (MEZ, 9 Uhr GMT) auf RTÉ Radio 1 zu hören sein, im Anschluss daran ist sie ab 12:30 Uhr in der "Nicky Byrne Show" und ab 15:00 Uhr (Ortszeit) in der "Ray d'Arcy Show" zu hören. Die erste Liveaufführung ihres Eurovisionsbeitrags gibt es am Sonntag während der Tanzshow "Dancing with the stars" zu sehen, bei der auch Johnny Logan zu Gast ist. Sobald der Song bei Youtube verfügbar ist, werden wir ihn selbstredend nachliefern.

Update [09:14 Uhr]: Da haben wir das Lied und den dazugehörigen Clip auch schon.

Sarah McTernan - 22

Kommentare:

  1. Das wiederum passt in den Jahrgang. Eine solide Nummer die niemandem wehtut. Aber so richtig begeistern kann ich mich dafür auch noch nicht, kaum Entwicklung im Song und nach 3 Minuten fragt man sich wie der Song eigentlich noch ging.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe das ähnlich hab es mir angehört und es ist eine solide Nummer die aber auch niemanden weh tut, habe aber bei dem Lied sogar vorgespult, weil sich der Song kaum steigert. Also das was du geschrieben hast hahah könnte schwierig werden für Irland.

      Löschen
  2. Ich hatte hohe Erwartungen bei Irland gehabt, nachdem die letztes Jahr mit Ryan Shaughnessy für irische Verhältnisse sehr erfolgreich waren.

    Das Lied ist nett, ganz ok und völlig in Ordnung, mehr aber auch nicht. Deshalb wird es wohl nicht ins Finale kommen.

    AntwortenLöschen
  3. Mh, es plätschert nett vor sich hin, aber ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und befürchte Irland bleibt wieder nur das Semi.

    AntwortenLöschen