Montag, 25. März 2019

Road to Tel Aviv (02/41): Spanien


Spanien - Spain - l'Espagne - España

Faktencheck zur Lage der Nation:
Hauptstadt: Madrid (Luftlinie nach Tel Aviv: 3.544km)
Einwohner: 46,5 Mio.
Fläche: 505.970km²
Sprachen: Spanisch

Trivia To Go: Neben der Royal Air Maroc ist die regionale Fluggesellschaft Binter Canarias die einzige Airline, die den Flughafen Hassan I. von El Aaiun in der Westsahara anfliegt. Jeden Freitag verbindet die Fluggesellschaft die "Residentes", also Bewohnern der Kanaren Vergünstigungen anbietet, Gran Canaria mit der Hauptstadt der umstrittenen Region.

Aus 64 Jahren Eurovision Song Contest:
Debüt: 1960 mit Conchita Bautista
Teilnahmen insgesamt: 58
Im Ewigen Medaillenspiegel: Platz 11 (241)
Im letzten Jahr: 23. Platz mit Alfred y Amaia
Qualifikationen im Semifinale: Big Five
Größer Punktelieferant:  Portugal (209)
Zuständiger Rundfunk: TVE

Die letzten drei Jahre: Hinter Spanien liegen schwere Jahre. Seit 2015 krebst das Land im Punktekeller jenseits von Platz 20 herum. Barei legte nicht nur einen Fake-Sturz in Stockholm hin sondern landete auch nur auf Rang 22 mit "Say yay!". Vor dem Triple der roten Laterne rettete Deutschland 2016 Manel Navarro mit seinem "Do it for your lover", ehe es für das, durch die Operacíon Triunfo gecastete Pärchen Alfred y Amaia und seinen Schmachtfetzten "Tu canción" immerhin noch für den 23. Platz reichte. Das verliebte Paar ist mittlerweile übrigens nicht mehr zusammen.

Was uns in Tel Aviv erwartet:
Interpret: Miki
Titel: La venda
Gesungen auf: Spanisch
Text & Musik: Adrià Salas
Teilnahme im…: Finale am 18. Mai

Über den Künstler: Miguel Núñez Pozo, kurz Miki, wurde am 6. Januar 1996 im katalonischen Terrassa geboren und lernte bereits im frühen Kindesalter Gitarre- und Klavierspielen. Er war Sänger in der Coverband Dalton Bang, ehe er sich 2018 für die Wiederauflage der spanischen Castingshow "Operación Triunfo" anmeldete. Dort schaffte er es auf den sechsten Platz. Bei der anschließenden Eurovisionsgala der Show hatte er gleich drei Titel im Rennen, ein Duett mit seiner Mitstreiterin Natalia Lacunza sowie zwei Solotitel namens "El Equilibrio" und seinen späteren Siegertitel "La venda". Er wurde durch ein reines Televoting für den Eurovision Song Contest nominiert. Sein Lied, das übersetzt den Titel "Die Augenbinde" trägt, landete auf der #13 der spanischen Charts. Auch sein Duett "Nadie se salva" erreichte immerhin die #41. Ein Album hat Miki bisher nicht veröffentlicht. 

Eurofire’s Kommentar:
Bewertung: 3 von 10

Das spanische Lied hat bei zu hoher Dosierung den gleichen Nervcharakter wie "Ai se eu te pego" von Michel Telo oder "Balada boa" von Gusttavo Lima. Auch wenn er versucht mit latinesker Leichtigkeit durch seine drei Minuten zu dirigieren, schafft es Miki bei mir nicht, Sommergefühle auszulösen. Eher löst er bei mir Bedauern darüber aus, dass Spanien sich nicht für "Muérdeme" von Maria entschieden hat, obwohl sie wollte ja auch partout nicht zum Song Contest. Spanien wird es mit dieser billigen Nummer auch 2019 schwer haben, sich oberhalb der 20er-Marke zu platzieren.

Georgi’s Kommentar:
Schwiegermutti Geeo's Experten Bewertung: 6 von 10

Finde es interessant, dass die drei unsympathischsten Kandidaten im Superfinale standen, aber das ist mittlerweile auch schon Schnee von gestern und wir schauen jetzt geradeaus in beide Richtungen genau wie Miki. Zu Miki fällt mir folgender geklauter Witz unserer Schwester, Mutter und Göttin Trixie Mattel ein: Miki reminds me of TLC and just like the famous 90's rap group his left eye is also dead. Back to the Song! "La Venda" hört sich für mich nach einem spaßigen Lied an nachdem man seinen 5. Eimer Sangria geballert hat. Find ich im Großen und Ganzen so mittel-gut.

Video:

Kommentare:

  1. Es ist ein Ohrwurm. Es ist Spanien. Aber es ist kein Song den man stundenlang auf repeat hören kann.
    Der Melodieverlauf in Strophe und Refrain ist simpel und eingängig, aber dadurch halt irgendwann eintönig. Und ausnahmsweise muss ich hier sagen, dass mir das revamp besser gefällt, wirkt irgendwie glatter und moderner.
    Weit oben wird er damit nicht mitspielen, das ist klar. Wird wahrscheinlich gar nichts für die Juries sein und begrenzt Punkte vom Televoting geben und dann wieder Platz 20+ werden. Aber Spanien gibt Europa das was man aus Spanien erwartet, Miki feiert 3 Minuten Party auf der Bühne und für ein guter Song für zwischendrin um die Laune zu heben. Und definitiv besser als Portugal.

    1.SPANIEN
    2.Portugal

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie trollig seine bemühten Gesangsversuche

    AntwortenLöschen
  3. Aus der Gala Eurovisión trauere ich immer noch "Todo bien" von Marilia und "Nadie se salva" von Miki & Natalia nach. Wobei bei dem Duett leider keine Harmonie zwischen den beiden auftauchte, da Natalia dem armen Miki völlig gegen die Wand sang. Nichtsdestotrotz entschloss sich Spanien meine letzten Platz aus den 10 Liedern zu wählen.
    Das Lied ist an sich gar nicht so schlecht und mit dem Revamp ist es auch erträglicher geworden, aber ich kann dem ganzen nicht viel abgewinnen.

    4 von 10 Sternen

    28. Spanien
    38. Portugal

    AntwortenLöschen
  4. "Strg+C und Strg+V" was SVW1899 geschrieben hat. bis auf den letzten Satz :D

    Spanien war am Anfang recht weit vorne bei mir, aber nachdem alle Beiträge feststanden, wurde Spanien bei mir ins Mittelfeld durchgereicht.

    Ich denke, es wird auf der ESC-Bühne eine tolle Performance abliefern. Von den Zuschauern wird er "etwas" mehr Punkte als von den Juries bekommen, und am Ende zwischen 18-23 landen.

    1.Portugal
    2.Spanien

    AntwortenLöschen
  5. Spanien:
    dieser Moment wo man dann das halbe Bier kippt, um die unerträgliche Überschwinglichkeit ertragen zu können.
    Es ist ganz lustig, wird aber eigentlich innerhalb der 3 Minuten schon zu viel. Ob es zu Hause vorm TV mitreißen kann, wage ich zu Bezweifeln - in der Halle wird es gut ankommen und für Stimmung sorgen.

    Portugal:
    freaky aber das mag ich. Ein klasse Beitrag der hängen bleibt und sich nicht nur durch das Gehampel abhebt. Finale wäre gut und ich glaub schon das sie das durchaus erreichen können.

    1. Portugal
    2. Spanien

    AntwortenLöschen
  6. Endlich mal wieder was, was ich aus Spanien sehen möchte. Nach Fake-Sturz, 65x "Do It For Your Lover" und Wir-spielen-Pärchen 5.0 etwas "typisch" Spanisches, was Lust macht, aber vielleicht nicht der große Wurf wird.

    In der Ära der aktuellen Punktevergabe sollte Spanien dieses Jahr sein bestes Ergebnis einfahren, selbst wenn es nur Platz 21 wird. Nach dem Remake etwas bei mir gefallen, aber immer noch Platz 9.

    09. Spanien
    19. Portugal

    AntwortenLöschen