Donnerstag, 7. März 2019

Irland: Janet Devlin dementiert Teilnahme in Tel Aviv



Irland - Da ihr Name in Bezug auf die Teilnahme Irlands beim Eurovision Song Contest 2019 immer wieder gefallen ist, hat sich die Sängerin Janet Devlin nun selbst zu den Gerüchten geäußert, die "reliable sources" im Internet verbreitet haben. Sie selbst sei überrascht gewesen und bestätigte, dass sie Irland vielleicht eines Tages vertreten würde, Irland 2019 aber vom heimischen Sofa aus die Daumen drücken wird.

Die 24jährige stammt aus Gortin in Nordirland und nahm 2011 an der achten Staffel von "X Factor" teil, wo sie den fünften Platz belegte. 2013 veröffentlichte sie ihr Debütalbum, im Dezember 2018 erschien mit "I lied to you" ihre bislang letzte Single. Im Youtube-Video erklärte Janet, dass diverse Medien, darunter die irische "Daily Mail" sie als Vertreterin benannt hätten, was nicht der Wahrheit entspricht. 

Wer Irland in Tel Aviv vertreten wird, gibt der Sender RTÉ morgen bekannt. Neben den Iren sind zudem Aserbaidschan, Österreich, Nordmazedonien und Polen an der Reihe ihre Interpreten und Lieder für den 64. Eurovision Song Contest vorzustellen. Alle Einzelheiten hierzu folgen morgen in separaten Postings. Irland wurde vergangenes Jahr von Ryan O'Shaughnessy vertreten, der mit "Together" den 16. Platz belegte.

Janet Devlin wird Irland nicht vertreten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen