Freitag, 8. März 2019

News-Splitter (731)



Malta - Fast vergessen bei all den Präsentationen wurde Malta. Dort steht seit dem Ende der lokalen "X Factor"-Ausgabe mit Michela Pace schon längst eine Song Contest-Vertreterin in den Startlöchern, danach wurde es um die 18jährige allerdings ruhig. Nun erklärte der Sender TVM, dass die Weltpremiere ihres Song Contest-Beitrags am Sonntag um 18 Uhr (MEZ) via Youtube und auf der offiziellen Facebook-Seite erfolgen wird. Malta nimmt 16. Mai am zweiten Halbfinale von Tel Aviv teil.

Litauen - "Run with the lions" wurde in der Schweiz noch einmal etwas aufgepimpt. Wie der litauische Vertreter Jurijus erklärte, habe er dort mit den Songwritern Ashley Hicklin, Eric Lumiere und Pele Loriano an seinem Eurovisionsbeitrag gearbeitet. "Ihr könnt einen komplett neuen Sound erwarten. Wir haben einen neuen Mittelpart erstellt, der wesentlich powervoller ist.", so Jurijus. Wann die revampte Version von "Run with the lions" vorgestellt wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Jurijus tritt ebenfalls im zweiten Halbfinale an, erste Song Contest-Erfahrungen sammelte er bereits 2015 als Backing von Monika Linkytė und Vaidas Baumila.

Russland - Morgen Nachmittag um 16 Uhr (MEZ) wird der langersehnte russische Song Contest-Beitrag von Sergey Lazarev der Öffentlichkeit präsentiert. Gerüchten zufolge soll der Titel seines Liedes "Scream" heißen, nähere Einzelheiten sickerten aus Russland jedoch noch nicht durch. Sergey wird, wie das Dreamteam um Produzent Phillip Kirkorow erklärte, eine starke Ballade singen, also etwas völlig anderes, als man es 2016 beim Eurovision Song Contest in Stockholm noch von ihm gesehen hat. Sergey wurde damals mit "You are the only one" Sieger im Televoting, in Kombination mit dem Juryvoting hinter Jamala und Dami Im nur Dritter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen